Zum Glauben gehört auch Wissen

Für reformierte Christen gibt es keine Instanz, die festlegt, was zu glauben ist. Was gelehrt und gepredigt wird, soll im Einklang mit der Bibel stehen. Darauf zu achten ist auch die Aufgabe jedes Gemeindemitglieds. Ein hoher Anspruch!

"Wahrer Glaube ist nicht allein eine zuverlässige Erkenntnis durch welche ich alles für wahr halte, was uns Gott in seinem Wort offenbart hat, ..." Der Heidelberger Katechismus (Frage 21) betont die Wichtigkeit des Wissens für den Glauben. Jedes Gemeindemitglied sollte so viel wie möglich wissen, damit es seinen Glauben begründen und weitergeben kann.

In der aktuellen Situation wird das aus verschiedenen Gründen wieder wichtig: Der christliche Glaube steht zunehmend in einem Wettbewerb mit anderen Religionen und Glaubensrichtungen und sieht sich den Fragen und Verdächtigungen kritischer Mitmenschen ausgesetzt.

Deshalb ist es wichtig, den 
D i s k u r s  über Glaubensfragen und theologische Zusammenhänge in den Kirchen zu beleben und sich in weltanschauliche Diskussionen einzubringen. Zu diesem Zweck haben wir einen BLOG eingerichtet. (gr)

Reformierte Ökumene

Stimmen und Stimmungen in der Reformierten Ökumene

Mit der Generalversammlung der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen wird Leipzig 2017 zu einem Treffpunkt von Reformierten aus aller Welt.

Was bewegt und beschäftigt Reformierte in Südafrika, Ungarn oder Guatemala? Im Gespräch mit Reformierten aus aller Welt wollen wir uns auf den Weg nach Leipzig machen.

Kontakt

Pastorin Sabine Dreßler
Theol. Referentin für Reformierte Ökumene beim Reformierten Bund

Rev. Sabine Dressler
Secretary for international relations with reformed churches

Knochenhauerstraße 42
D-30159 Hannover
tel.: +49-511-47399376
mobil: +49-163-7811307
e-mail: dressler@reformierter-bund.de

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks

Von Fabian Brüder
Kirchengeläut vom Plattenspieler, eine Holzkirche on Tour und ein rheinischer Pfarrer in Vaduz. Eine Bilderreise auf den Spuren evangelischer Geschichte in Liechtenstein.

Fabian Brüder, Vikar in München, Juni 2017
Die Evangelische Kirche in Syrien und dem Libanon (NESSL) ordiniert die zweite Frau
Im Januar hat die Evangelischen Kirche in Syrien und dem Libanon (National Evangelical Synod of Syria und Lebanon) entschieden, auch Frauen zu ordinieren. Im Februar wurde mit der Theologin Rula Sleiman die erste Pfarrerin ordiniert, am 24. März folgte mit Najla Kassab die zweite Pfarrerin.

4. April 2017
Liturgie für einen Gottesdienst
Ein gemeinsamer Gottesdienst der National Evangelical Synod of Syria and Lebanon und der Evangelisch-reformierten Kirche am Sonntag, 11. Dezember, 3. Advent 2016
23.-28. Juni 2017 - Jugendcamp - Global Youth Gathering: Living God renew and transform us
Jetzt anmelden und mitmachen! Sei Teil einer globalen Bewegung!

Flyer Global Youth Gathering in Leipzig 2017
Zur Generalsynode der URCSA, Südafrika
Informationen aus erster Hand: Interview mit Verena Hoff-Nordbeck und Helge Johr
Protestantische Theologie zwischen den Fronten
Ein Gespräch über Theologie und Menschlichkeit in Zeiten des Krieges, über Erwählungslehre, Hoffnung und die Schönheit des Anderen - mit Joseph und Najla Kassab, Beirut. Von Barbara Schenck
30 Jahre Bekenntnis von Belhar (1986-2016)
Texte und Anregungen für Unterricht und Gottesdienst, hrsg. von der Evangelisch-reformierten Kirche, der Lippischen Landeskirche und dem Reformierten Bund - zum kostenlosen Download und als gedruckte Broschüre

Für das Recht streiten. 30 Jahre Bekenntnis von Belhar.pdf
Neuübersetzung (2016) des Belhar-Bekenntnisses.doc
 

Nach oben    E-Mail