SUCHE NACH EINER PREDIGT

Optional ein Stichwort zur weiteren Eingrenzung:

 

 

 

Übernimm Du das Sagen in unserem Leben

Gebet zum Eingang. Von Jochen Denker

Foto: MGR! aus Spain; CC BY 2.0

Von Deiner Gnade leben wir,
von Deiner Güte erwarten wir alles Gute,
von Deinem Gericht erhoffen wir die Gerechtigkeit...

Großer,
geheimnisvoller
und unbegreiflicher Gott,
heilig bist Du
und kein Mensch kann sich Dir nähern.

Aber Du machst Dich auf den Weg zu uns.
In Deinem Namen hast Du uns offenbar gemacht:
„Ich bin bei Euch“
In Deinem Sohn
hast Du uns Dein Herz aufgeschlossen
und unser zerrissenes Leben geteilt und geheilt.

Unser Lob und unser Dank
sollen am Beginn unseres Gebets stehen.
Von Deiner Gnade leben wir,
von Deiner Güte erwarten wir alles Gute,
von Deinem Gericht erhoffen wir die Gerechtigkeit,
Vater von uns allen in den Himmeln.

Manchmal führst Du unser Leben in große Höhen,
schenkst Erfolg, Gesundheit, Wohlergehen
lass uns nicht hochmütig werden.

Manchmal stürzen wir ab, fallen tief,
tragen schwer an Krankheit, Niederlagen und Traurigkeit
lass uns nicht verzweifeln, mut- und hoffnungslos werden.

Übernimm Du, barmherziger Gott,
das Sagen in unserem Leben.
Sende Deinen Geist,
dass wir tun, was wir hören
und alles, was Dir widersteht,
die Macht über uns verliert.

Darum bitten wir im Namen deines Sohnes,
Jesus Christus, unseres Herrn.
Amen.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
Gebete zum Eingang. Von Jochen Denker

Eingangsgebete aus dem reformierten Gottesdienst in Wuppertal-Ronsdorf erscheinen in loser Folge auf reformiert-info: