Taufhemden - ein Symbol des ''Christum angezogen''

Ein künstlerisch gestaltetes Taufhemd

Das „Taufhemd“ hat vor einigen Jahren Coen Wessel, Pastor in Heerenveen, NL erfunden. Er schreibt dazu: „Ein Taufhemd ist ein Hemd aus Leinen das man unter der Kleidung direkt auf den Haut trägt. Auf dem Hemd steht ein Symbol, das auf Christus, Gott, die Taufe oder den Glauben weist. Es stellt dar, dass man Christum angezogen hat, wie der Apostel Paulus sagt, wenn er zu der Gemeinde in Galatiën über die Taufe spricht (Gal. 3:27).

Das Taufhemd ist etwas Neues. Taufkleider gibt es schon lange, aber Taufhemden gab es noch nie.“ (Zitiert nach der Homepage Coen Wessels).

Coen Wessel bat Marijke Jager und Jeannette de Wilde, auf künstlerische Weise einige Taufhemden zu gestalten, „um auf diese Weise über die verschiedenen Möglichkeiten des Taufhemds aufzuklären“. Später gestalteten auch Jugendliche in Heerenveen und Utrecht zusammen mit Coen Wessel weitere Taufhemden.

Auf der Homepage von Coen Wessel auch der Vortrag von Magdalene L. Frettlöh:
Eingetaucht in den Namen des dreieinigen Gottes, TAUFE - NAME - RAUM 


bs