(Weiter zurückliegende Links auf Nachrichten anderer Internetseiten funktionieren möglicherweise nicht mehr.)
 

Kurzmeldungen


EKD-Chef: Rassismus hat keinen Platz im Kirchenvorstand
Bedford-Strohm spricht sich gegen Antisemitismus aus


Neutralitätsgesetz Berlin
Kirche begrüßt Senatsschreiben


AfD will mit Kirchen reden
AfD-Politiker hatten zum massenhaften Kirchenaustritt aufgerufen


Prominente Kritik an Reformationsjubiläum
Friedrich Schorlemmer und Christian Wolff ziehen negative Bilanz


Aachener Friedenspreis verliehen
Der Preis ging an die Friedensinitiative „No MUOS“ und das Jugendnetzwerk JunepA


Kirchen feiern gemeinsam den 'Tag der Schöpfung'
Christliche Kirchen feierten am Freitag den ökumenischen


Ulrich Lilie fordert Einsatz für sozial Schwache
Diakonie-Präsident appelliert an Politiker


Dari-Bibel hilft beim Deutschlernen
Deutsche Bibelgesellschaft veröffentlicht zweisprachiges Lukas-Evangelium


Praktikumsprogramm des WCRC 2018
World Communion akzeptiert ab sofort Bewerbungen


'Neustart Demokratie'
Evangelische Akademie Frankfurt stellt neuen Programmschwerpunkt vor


<< < 11 - 20 (378) > >>

Buchtipps

Rezensionen, Geheimtipps, Verlagsempfehlungen

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks

Kreationismus und „intelligentes Design“ – kritisch betrachtet
Das neue Heft der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen (EZW) bietet Argumente gegen die Theorien des Kreationismus. Der Natur- und Verhaltenswissenschaftler Hansjörg Hemminger informiert über die aktuelle Evolutionsbiologie und beleuchtet kritisch die pseudowissenschaftlichen Argumente des Kreationismus und die unvernünftigen „theologischen Schlüsse aus der empirischen Naturerkenntnis“ des „intelligent Design“.

Barbara Schenck
Von Christopher Elwood
„Mit einer in deutschen Veröffentlichungen kaum anzutreffenden Mischung aus theologischer Ernsthaftigkeit und stilistischer Leichtigkeit versteht es Elwood, den komplexen Menschen und Theologen Calvin als Kind seiner Zeit darzustellen.“ (Reiner Rohloff)

Reiner Rohloff, Pastor in Emlichheim
Einsichten in die Theologie Calvins von Eberhard Busch
Mit seinem Buch »Gotteserkenntnis und Menschlichkeit« hat Eberhard Busch, ehemals Professor für Reformierte Theologie in Göttingen, ein Werk vorgelegt, das für studierte Theologen und Theologinnen ebenso wie für theologisch interessierte andere Gemeindeglieder geschrieben ist, meint Alfred Rauhaus. Eine Rezension.
Das erste europäische evangelische Gesangbuch - in 20 Sprachen
Kirchenlieder, liturgische Gesänge, Spirituals, Gesänge aus Israel und Taizé in einem Buch vereint. „Colours of Grace“ spiegelt die „Pluralität Europas“ und den „bunten Bogen evangelischer Spiritualität“.

Barbara Schenck
Eine Rezension von Landessuperintendent i.R. Walter Herrenbrück
Eine Auslegung des Bekenntnisses, getragen von der Erkenntnis: Gott selbst sorgt dafür, „dass wir von ihm reden können“.
Ein Beitrag zum interreligösen Dialog
Monat für Monat zeigt der Kalender die Festtage der drei großen Buchreligionen auf einen Blick. Kurze Erklärungen zu den unterschiedlichen Festtagen von Judentum, Christentum und Islam helfen, „fremde Feste“ zu verstehen. Eine bilderlose Ausgabe des Festkalenders steht kostenlos zum Download bereit.

Barbara Schenck
Neues Liederheft zum Evangelischen Gesangbuch
„WortLaute“ heißt das neue Liederheft zum Evangelischen Gesangbuch (EG) in Rheinland, Westfalen, Lippe und der Evangelisch-reformierten Kirche Nordwestdeutschland. Die Sammlung von 120 bekannten und neuen Kirchenliedern ergänzt das 1996 erschienene EG.

Barbara Schenck
Magdalene L. Frettlöh, Worte sind Lebensmittel
Eine Rezension

Barbara Schenck
Neues Buch über die rheinische Kirchengeschichte
Mit "Evangelisch am Rhein. Werden und Wesen einer Landeskirche" gibt es eine neue Gesamtdarstellung der rheinischen evangelischen Kirchengeschichte.

Quelle: www.ekir.de
Kirchlich-theologische Alltagskost
Magdalene L. Frettlöh schreibt in ihrer unvergleichlichen Art über theologische Themen und ihre Verankerung im alltäglichen Leben.
<< < 381 - 388 (388)