Aktuelles

(Diese Seite ist gleichzeitig das Archiv der Nachrichten auf der Startseite.)

Aktuelles

Die Evangelische Kirche im Rheinland verleiht Architekturpreis 2018
Zum dritten Mal lobt die Evangelische Kirche im Rheinland ihren Architekturpreis aus.

EkiR
Passionsandacht am Gründonnerstag
Kirchenpräsident Martin Heimbucher äußert sich in einer Passionsandacht zum Thema Martyrium

Evangelisch-reformierte Kirche
Osterpredigt am 1. April 2018
Von Kirchenpräsident Dr. Martin Heimbucher, Evangelisch-reformierte Kirche

Martin Heimbucher
Ab Ostern Einführung einer Neuversion in der Westschweiz
Die christlichen Kirchen der Westschweiz – katholische, reformierte und evangelische – werden zu Ostern eine modifizierte Übersetzung des Vaterunser-Gebets einführen. Diese neue Übersetzung, die bereits in Frankreich und anderen französischsprachigen Ländern eingeführt worden ist, ist im Rahmen einer umfangreichen Konsultation zwischen den verschiedenen Kirchen der Romandie in einer ökumenischen Übereinkunft beraten worden.

Schweizerischer Evangelischer Kirchenbund
Verteilung der Synodalen auf Synodalverbände neu festgesetzt
Die Verteilung der Mitglieder Gesamtsynode auf die Synodalverbände der Evangelisch-reformierten Kirche wird nach den Gemeindewahlen im März neu geregelt.

Evangelisch-reformierte Kirche
Feier mit Kirchenpräsident Volker Jung
Aus dem Eltviller Ortsteil Erbach überträgt die ARD in diesem Jahr den Karfreitagsgottesdienst live.
Stadiongottesdienst in Frankfurt geplant
In diesen Tagen beginnt die Nationalmannschaft mit der heißen Phase der Vorbereitung auf die bevorstehende Fußballweltmeisterschaft und spielt sich gegen Spanien und Brasilien warm. Auch für Kirchengemeinden steht ab sofort Material für das Turnier bereit, um auf ein einmaliges Erlebnis im Fußballsommer 2018 hinzuweisen: einen ökumenischen Stadiongottesdienst in Frankfurt.
Karfreitagspredigt
Predigt über Matthäus 27,33-60 zum Karfreitag von Jürgen Kaiser, Berlin

Jürgen Kaiser
Präses Annette Kurschus kritisiert Landtagsentscheidung zum Sonntagsschutz
'Der Sonntag erinnert daran, dass Menschen nicht nur zur Arbeit geschaffen sind und ihre Würde nicht an ihrer Leistung hängt. Von hoher sozialer Bedeutung ist die Möglichkeit des gemeinsamen Innehaltens, die Gestaltung der Sonn- und Feiertage in Familien, mit Freunden oder in Vereinen. All dies unterläuft die Entscheidung der NRW-Landesregierung. Der Schutz des Sonntags wird so weiter aufgeweicht.'

Quelle: Evangelische Kirche in Westfalen