Geschäftsstelle des
Reformierten Bundes

Calvin-Zentrum
Knochenhauerstraße 42
D-30159 Hannover

tel.: +49-511-47 399 374
fax: +49-511-47 399 428

e-mail: info@reformierter-bund.de

url: www.reformierter-bund.de 

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 8-13 Uhr
 

Reformierter Bund in Deutschland

Geschäftsstelle des Reformierten Bundes in Deutschland, Hannover

Der Reformierte Bund ist der Dachverband der etwa 1,5 Millionen reformierten Gemeindeglieder in Deutschland, von denen viele der Ev.-ref. Kirche und der Lippischen Landeskirche angehören. Aber vor allem aus den unierten Kirchen im Rheinland, in Westfalen und in Hessen-Nassau sind viele Einzelpersonen und Gemeinden Mitglied im Reformierten Bund. Insgesamt sind ca. 320 Gemeinden Mitglied im Reformierten Bund e.V.

Der Reformierte Bund hat seinen Sitz seit 2005 in Hannover; dort befindet er sich seit 2014 mit der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) unter demselben Dach.

Der Reformierte Bund hat die Aufgabe, den Austausch und die Gemeinschaft der reformierten Christen und Christinnen in Deutschland zu fördern und darauf zu achten, dass reformierte Anliegen und Interessen einmütig wahrgenommen werden. Auf diese Weise trägt der Reformierte Bund dazu bei, die Einheit der Evangelischen Kirche in Deutschland zu stärken.

Die Geschäftsstelle des Reformierten Bundes in Hannover nimmt diese Aufgaben wahr durch die Erstellung von Materialien für die Gemeindearbeit, durch die Beteiligung am Reformationsjubiläum, durch die Vorbereitung von Gemeindeveranstaltungen und Tagungen. Schwerpunkte waren in den letzten Jahren die Friedensverantwortung der Kirche, das jüdisch-christliche Gespräch, reformierter Gottesdienst und reformierte Frömmigkeit sowie das Thema ›Migration und Asyl‹.

von Wilhelm Niesel

aus: 100 Jahre Reformierter Bund. Beiträge zur Geschichte und Gegenwart, hrsg. im Auftrage des Moderamens des Reformierten Bundes von Joachim Guhrt, Bad Bentheim 1984, 38-57
von J.F. Gerhard Goeters

aus: 100 Jahre Reformierter Bund. Beiträge zur Geschichte und Gegenwart, hrsg. im Auftrage des Moderamens des Reformierten Bundes von Joachim Guhrt, Bad Bentheim 1984, 12-37

Erklärung des Moderamens des Reformierten Bundes zum 70. Jahrestag der US-amerikanischen Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki am 6. und 9. August 2015
Zum 70. Jahrestag des Atombombenabwurfs auf Hiroshima und Nagasaki fordert das Moderamen des Reformierten Bundes die Bundesregierung auf, »sich für den vollständigen Abzug aller Atomwaffen aus Deutschland stark zu machen«.
Von Sabine Dreßler, Referentin für Reformierte Ökumene
Die offizielle Trennung der „Rassen“ am Kap ist längst Vergangenheit. Was nicht vergangen ist, ist die Schere zwischen Arm und Reich. Im Gegenteil: Die soziale Ungleichheit ist nirgends auf der Welt größer als in Südafrika. Sabine Dreßler berichtet von ihren ganz persönlichen Eindrücken nach einem Besuch in Lavender Hill.
Martin Engels mit großer Mehrheit als Nachfolger von Peter Bukowski gewählt
Der Pfarrer der Evangelischen Kirche im Rheinland und Projektleiter für das Reformationsjubiläum, wurde von der in Villigst tagenden Hauptversammlung zum neuen Moderator gewählt. Engels löst damit Peter Bukowski ab, der das Amt 25 Jahre lang innehatte.
Beschluss der Hauptversammlung des Reformierten Bundes am 25. April 2015 in Villigst
In der aktuellen Debatte zur Stellung des Alten Testaments innerhalb von Kirche und Glaubenspraxis hat der Reformierte Bund (RB) sich „entschieden“ gegen eine „Abwertung des Alten Testaments“ gewandt.

Der Beschluss im Wortlaut.pdf
Die Hauptversammlung des Reformierten Bundes wählte ins Moderamen:
Martin Engels (Moderator), Bernd Becker (Pfarrer und Geschäftsführer des Evangelischen Presseverbandes für Westfalen und Lippe), Hans-Georg Ulrichs (Pfarrer in Heidelberg, wiedergewählt), Bernd Kalter (Bilanzbuchhalter aus Schüttorf), Annegret Lambers (Krankenschwester und Ältestenpredigerin aus Osterwald) und Meike Waechter (Pfarrerin in Berlin)(v.l.)

weitere Meldungen von der HV 2015
Texte im Wortlaut online
Erste Dokumente für ungeduldige Neugierige. Diese Sammlung ist noch nicht vollständig!
23. bis 25. April 2015 im Haus Villigst, Schwerte
Heute: Der theologische Tag ... Hier finden Sie Vorträge, Berichte, Fotos, Videos, Beschlüsse, Hintergrundinformationen
Generalsekretär Achim Detmers stellt ein ehrgeiziges Programm für die nächsten Jahre vor
Eine reformiert-App und ein spezieller Glaubenskurs sind zwei neue Ideen, die den Mitgliedern des Bundes und Anderen im persönlichen und gemeindlichen Alltag hilfreich sein sollen.

weitere Meldungen von der HV 2015
23. bis 25. April 2015 im Haus Villigst, Schwerte
Die Verabschiedung von Moderator und Generalsekretär stehen ebenso auf dem Programm wie die Wahl eines neuen Moderators/einer neuen Moderatorin. Inhaltlich wird das Thema »Wer ist Christus für uns heute?« die Hauptversammlung beschäftigen.
Ein Dank für Peter Bukowski
hrsg. von Hans-Georg Ulrichs Eine Dankschrift zur Verabschiedung von Peter Bukowski, Moderator des Reformierten Bundes
< 21 - 30 (205) > >>