SUCHE NACH EINER PREDIGT

Optional ein Stichwort zur weiteren Eingrenzung:

 

 

 

Liturgie

Unterschiedliche Gottesdienst-Abläufe

Die "Reformierte Liturgie" ist das Standardwerk reformierter Gottesdienstordnungen und Gebete

Traditionen und Erfahrungen aus den verschiedenen reformierten Regionen und Gemeinden.

Der typisch reformierte Gottesdienst ist in seiner Gestaltung klar und übersichtlich und in seiner Ausschmückung (durch Rituale oder feste Textteile) eher schlicht. Auch Schlichtheit will aber gut durchdacht und realisiert werden - vielleicht sogar besonders gut. Erstaunlich also, wie viele unterschiedliche Gottesdienstformen aus diesem Anspruch heraus entstanden sind.
Diese Vielfalt entsteht natürlich auch dadurch, dass sich Gemeinden in ihrem jeweiligen Umfeld profilieren müssen. Trotzdem ist es auch gut, von anderen zu erfahren, wie sie es machen und sich bei der nächsten Diskussion um den "perfekten" Gottesdienst-Ablauf mit bestehenden Modellen auseinander zu setzen.


Georg Rieger
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks

von Timotheus Arndt, Leipzig
Aus dem biblischen Vers Jesaja 43,1 wurde Jakob / Israel in den dreißiger Jahren bei der Formulierung zum Wochenspruch gestrichen - und später nicht mehr beachtet.

Dr. Timotheus Arndt, Forschungsstelle Judentum an der Theologischen Fakultät Leipzig
Juden und Christen erarbeiten gemeinsam Vorschläge für Predigttexte
Pfarrerinnen und Pfarrer sollen experimentieren und ihre Erfahrungen dann einbringen.

Barbara Schenck
Aus der Schweiz kommt die Taschenausgabe einer reformierten Liturgie
Alles Wichtige über den reformierten Gottesdienst, Hilfen für die Seelsorge und besondere gottesdienstliche Situationen auf 200 Seiten und als PDF auf einer Mini-CD-Rom.

Georg Rieger
Gemeinsames Liturgieangebot begleitet Jubiläum am 30. September 2012
EKD. Hannover/Frankfurt am Main – Aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums der Kanzel- und Abendmahlsgemeinschaft haben die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD), die Evangelisch-methodistische Kirche (EmK), die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und die Union Evangelischer Kirchen in der EKD (UEK) eine Liturgie zur Feier eines ökumenischen Abendmahls im Rahmen der Jubiläumsfeiern entwickelt. Diese liegt jetzt als gestaltete Druckdatei vor und kann über die Internetseiten der einzelnen Partner bezogen werden.
Im Video-Interview Alison Adam, Marcel Barnard, André Bartlett, Fundiswa Kobo
Was verstehen wir unter Reformiertem Gottesdienst im internationalen Kontext? Wie nehmen wir verschiedene Traditionen wahr? Welche Chancen hat der reformierte Gottesdienst zwischen Säkularisierung und neuen spirituellen Bewegungen („Believing without Belonging“)? Was ist eine „gute“ Liturgie? Was braucht es zur Erneuerung reformierten geistlichen Lebens?
<< < 21 - 26 (26)