Startseite - Impressum - Kontakt - Intern

Aktuelles

Bukowski ruft zur Unterstützung verfolgter Christen auf
Bukowski ruft zur Unterstützung verfolgter Christen aufDer Moderator wendet sich an die Mitgliedsgemeinden des Reformierten Bundes
Die reformierten Gemeinden und ihre Mitglieder sollen sich nicht nur aber besonders dem Schicksal der Christen in Syrien und im Irak annehmen - mit Spenden, Engagement und Aufnahme von Flüchtlingen.



Römer 12, 21 – Gedenken an den Ausbruch des 1. Weltkrieges
Römer 12, 21 – Gedenken an den Ausbruch des 1. Weltkriegeseine Predigt
von Peter Bukowski



Neuer Generalsekretär beim Reformierten Bund gewählt
Neuer Generalsekretär beim Reformierten Bund gewähltDr. Achim Detmers wird ab Oktober 2014 Nachfolger von Jörg Schmidt
Hannover, 24. April 2014. Die Generalversammlung des „Reformierten Bundes in der Evangelischen Kirche in Deutschland“ (RB/EKD) hat auf ihrer ersten Sitzung vor Ostern Dr. Achim Detmers einstimmig zum neuen Generalsekretär gewählt.



WGRK: Zu Besuch bei den Kirchen im Libanon
WGRK: Zu Besuch bei den Kirchen im LibanonSetri Nyomi: Wir danken Gott für das Zeugnis der Kirchen in Syrien und im Libanon
Ende Februar hat Dr. Setri Nyomi, Generalssekretär der Weltgemeinschaft reformierter Kirchen (WGRK) die Mitgliedskirchen im Libanon besucht und aus erster Hand erfahren, wie die Christen mit der schwierigen Situation in Syrien und im Libanon umgehen.



Referentin für Reformierte Ökumene beim Reformierten Bund
Referentin für Reformierte Ökumene beim Reformierten BundEvangelisch-reformierte Kirche entsendet Pastorin Sabine Dreßler zum Reformierten Bund nach Hannover
Hannover, 21. Januar 2014 – Seit dem 1. Januar 2014 hat Sabine Dreßler, Pastorin der Evangelisch-reformierten Kirche (ERK), den neuen Arbeitsbereich „Reformierte Ökumene“ beim Reformierten Bund in Hannover übernommen.



Reformierte Weltgemeinschaft in Hannover
Reformierte Weltgemeinschaft in HannoverTexte und Fotos vom Fest in Hannover am 12. Januar 2014
gesammelt auf reformiert-info



Reformierte Weltgemeinschaft in Hannover angekommen
Reformierte Weltgemeinschaft in Hannover angekommenKirchen und Politik freuen sich über reformierte Weltorganisation
In einem Festgottesdienst am Waterlooplatz in Hannover ist am Sonntag die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) empfangen worden.



Das Kompliment ist notwendiger Modus politischer Predigt
Das Kompliment ist notwendiger Modus politischer PredigtInterview mit Peter Bukowski
Der Moderator des Reformierten Bundes, Dr. h.c. Peter Bukowski, wagt im Interview mit reformiert-info einen Blick auf das Jahr 2014.



Moderamen des Reformierten Bundes lädt die reformierte Welt nach Deutschland ein
Moderamen des Reformierten Bundes lädt die reformierte Welt nach Deutschland einGeneralversammlung der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen soll 2017 in Leipzig tagen
Hannover, 4. Dezember 2013 – Das Moderamen (Vorstand) des Reformierten Bundes hat auf seiner Tagung am vergangenen Wochenende beschlossen, die Generalversammlung der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) 2017 nach Deutschland einzuladen.



Reformierter Bund wird gestärkt
Reformierter Bund wird gestärktGesamtsynode der Evangelisch-reformierten Kirche beschloss Körperschaftsmodell
Der Reformierte Bund als Dachverband der Reformierten Christen und Kirchen in Deutschland wird gestärkt. Die Gesamtsynode beschloss am Nachmittag (28.11.) in Emden, dass der Reformierte Bund eine Körperschaft öffentlichen Rechts werden soll. Kirchenpräsident Martin Heimbucher sagte, dass die reformierte Konfession in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) damit den lutherischen und unierten gleichgestellt werde.



In Herborn gedruckt - für die Welt bedeutsam: der Heidelberger Katechismus
In Herborn gedruckt - für die Welt bedeutsam: der Heidelberger Katechismus2. November 2013: Studientag in Herborn - Anmeldung bis zum 18. Oktober 2013
Gemeinsamer Studientag der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau des Reformierten Konventes in der EKHN und des Reformierten Bundes in Deutschland



WCRC: Call to Prayer for the peoples of Syria
WCRC: Call to Prayer for the peoples of Syriaby Setri Nyomi (Rev. Dr.), WCRC General Secretary




Ramadan Mubarak!
Ramadan Mubarak!wünscht Dr. Peter Bukowski, Moderator des Reformierten Bundes
Gottes Segen für die Zeit des Fastens wünscht Peter Bukowski den Musliminnen und Muslimen in Deutschland zu Beginn des Monats Ramadan am 9. Juli.



Eigentum Christi werden. Der Heidelberger Katechismus als Trostbuch im Gotteszweifel
Eigentum Christi werden.  Der Heidelberger Katechismus als Trostbuch im Gotteszweifelvon Michael Beintker, Münster
Der Vortrag auf der Hauptversammlung des Reformierten Bundes am 7. Juni 2013 in Heidelberg als Text.



Der Heidelberger Katechismus. Erinnerungen und Einsichten
Der Heidelberger Katechismus. Erinnerungen und EinsichtenFestvortrag von Prof. Dr. Gerd Theißen auf der Hauptversammlung des Reformierten Bundes am 7. Juni 2013 in Heidelberg
Der Vortrag als Text:



True Colors – Der Heidelberger Katechismus im 21. Jahrhundert
True Colors – Der Heidelberger Katechismus im 21. Jahrhundertvon Vizepräses Petra Bosse-Huber
Vortrag bei der Hauptversammlung des Reformierten Bundes in Heidelberg am 7. Juni 2013 als Text.



Gerd Theißen: Der Heidelberger Katechismus - Erinnerungen und Erkenntnisse
Gerd Theißen: Der Heidelberger Katechismus - Erinnerungen und ErkenntnisseFestvortrag von Prof. Dr. Gerd Theißen auf der Hauptversammlung des Reformierten Bundes am 7. Juni 2013 in Heidelberg
Video auf reformiert-info



Michael Beintker: Der Heidelberger Katechismus als Trostbuch im Gotteszweifel
Michael Beintker: Der Heidelberger Katechismus als Trostbuch im GotteszweifelDer Vortrag von Professor Dr. Michael Beintker auf der Hauptversammlung des Reformierten Bundes am 7. Juni 2013 in Heidelberg
im Video auf reformiert-info:



Petra Bosse-Huber: True Colors - Der Heidelberger Katechismus im 21. Jahrhundert
Petra Bosse-Huber: True Colors - Der Heidelberger Katechismus im 21. JahrhundertVortrag der rheinischen Vizepräses Bosse-Huber auf der Hauptversammlung des Reformierten Bundes am 7. Juni 2013 in Heidelberg
im Video auf reformiert-info:



Peter Bukowski: Bericht auf der Hauptversammlung in Heidelberg 2013
Peter Bukowski: Bericht auf der Hauptversammlung in Heidelberg 2013Bericht des Moderators Dr. Peter Bukowski auf der Hauptversammlung des Reformierten Bundes
Video auf reformiert-info



Hauptversammlung des Reformierten Bundes in Heidelberg 2013
Hauptversammlung des Reformierten Bundes in Heidelberg 2013Heidelberger Katechismus von 1563 stand im Mittelpunkt des Treffens der Reformierten
Vom 6. bis zum 8. Juni 2013 traf sich in Heidelberg die Haupt­versammlung des Reformierten Bundes. Mehr als 150 Reformierte beschäftigten sich mit Themen des Heidelberger Katechismus. Heidelberger Meldungen auf reformiert-info:



Stärkung der konfessionellen Pluralität in der EKD
Stärkung der konfessionellen Pluralität in der EKDDer Reformierte Bund ändert seine Satzung, um in der EKD wirksamer mitarbeiten zu können.
Die Hauptversammlung in Heidelberg hat die Ordnung des Reformierten Bundes geändert und die Mitgliedschaft in einer neu entstehenden Körperschaft öffentlichen Rechts ermöglicht.



''True Colors - Der Heidelberger Katechismus im 21. Jahrhundert''
''True Colors - Der Heidelberger Katechismus im 21. Jahrhundert''Rheinische Vizepräses Petra Bosse-Huber auf der Hauptversammlung des Reformierten Bundes
"Bewahrerinnen und Hüter eines Schatzes" seien die Reformierten, sagte Vizepräses Bosse-Huber am Freitag auf der Hauptversammlung in Heidelberg. Im Gefäß des Heidelberger Katechismus werde der Schatz Evangelium bewahrt.



Mit ''großer Freude'' begrüßte Landesbischof Ulrich Fischer die Reformierten in Heidelberg
Mit ''großer Freude'' begrüßte Landesbischof Ulrich Fischer die Reformierten in HeidelbergFür die, die nicht dabei waren: Ein paar Worte aus dem Gruß des badischen Landesbischofs - weil's so schön war.
"[...] Ich freue mich, dass Sie diesen Geburtstag zum Anlass genommen haben, zum allerersten Mal seit dem Bestehen des Reformierten Bundes hier in Heidelberg zu tagen, auf dem Boden einer unierten Landeskirche, sozusagen nicht auf klassischem reformierten Gebiet. Mit Ihrem Besuch ehren Sie nicht nur den Heidelberger Katechismus, sondern Sie bringen zugleich die Verbundenheit zum Ausdruck, die in der UEK zwischen Ihnen und vielen unierten Kirchen gewachsen ist."



''Eigentum Christi werden. Der Heidelberger Katechismus als Trostbuch im Gotteszweifel''
''Eigentum Christi werden. Der Heidelberger Katechismus als Trostbuch im Gotteszweifel''Professor Dr. Michael Beintker spricht zur Hauptversammlung des Reformierten Bundes
Ein "Trostbuch wider den Gotteszweifel" sei der Heidelberger Katechismus, sagte Professor Dr. Michael Beintker auf der Hauptversammlung des Reformierten Bundes am Freitag in Heidelberg. Der Katechismus spreche gegen die "inneren Stimmen", die einem sagten, man sei nicht geliebt. "Gotteszweifel" kenne der Katechismus allerdings nur als "Heilszweifel", nicht als Zweifel, ob es Gott überhaupt gäbe. Mit "formalen Aussagen" über die Existenz Gottes werde dem zweifelnden Menschen nicht gedient, betonte der Münsteraner Professor für reformierte Theologie.



Hauptversammlung des Reformierten Bundes 2013 in Heidelberg
Hauptversammlung des Reformierten Bundes 2013 in HeidelbergDonnerstag, 6. Juni bis Samstag, 8. Juni 2013, Kongresshalle Heidelberg




Peter Bukowski: Größere Verantwortung der Reformierten im Miteinander der evangelischen Kirchen
Peter Bukowski: Größere Verantwortung der Reformierten im Miteinander der evangelischen KirchenDer Bericht des Moderators auf der Hauptversammlung des Reformierten Bundes 2013 in Heidelberg
Kirchengemeinschaft in ihrer bereichernden Vielfalt, dieses aktuelle Thema hat Peter Bukowski, Moderator des Reformierten Bundes, in seinem Bericht auf der Hauptversammlung in Heidelberg aufgegriffen und auf seiner unvergleichlich unterhaltende und theologisch reflektierende Art entfaltet.



Hauptversammlung des Reformierten Bundes in Heidelberg
Hauptversammlung des Reformierten Bundes in HeidelbergHeidelberger Katechismus von 1563 steht im Mittelpunkt des Treffens der Reformierten
Hannover, 5. Juni 2013 – Ab morgen, Donnerstag, 6. Juni 2013, trifft sich in Heidelberg die Haupt­versammlung des Reformierten Bundes. Mehr als 150 Evangelisch-reformierte werden sich mit Themen des Heidelberger Katechismus beschäftigen, der in diesem Jahr 450 Jahr alt wird.



Vielfalt als Bereicherung
Vielfalt als BereicherungPeter Bukowski wird auf der Hauptversammlung des Reformierten Bundes über lutherisch - reformierte - unierte Kirchengemeinschaft sprechen
In seinem Bericht auf der Hauptversammlung des Reformierten Bundes wird Moderator Peter Bukowski die Frage nach Hören und Tun im Glauben auf das Thema Kirchengemeinschaft zuspitzen, teilte er reformiert-info vorab mit. Aktueller Anlass ist das 40jährige Jubiläum der Leuenberger Konkordie, der Wechsel der Geschäftsstelle der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) nach Hannover und die Frage nach einer "organisatorischen Weiterentwicklung" des Reformierten Bundes in seiner Beziehung zur EKD.



Ausstellung 2013: ''450 Jahre Heidelberger Katechismus''
Ausstellung 2013: ''450 Jahre Heidelberger Katechismus''Große Ausstellung in Heidelberg und Apeldoorn für 2013 geplant
12. Mai bis 15. September in Heidelberg



Setri Nyomi im Porträt: erster Nichteuropäer in der Position des Generalsekretärs der Reformierten weltweit
Setri Nyomi im Porträt: erster Nichteuropäer in der Position des Generalsekretärs der Reformierten weltweitFür den ghanaischen Kirchenführer Setri Nyomi bleibt das Eintreten für weltweite Gerechtigkeit ein Hauptanliegen.
Die Leitung einer weltweiten Organisation mit 229 Mitgliedskirchen in 108 Ländern ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Dazu bringt Nyomi eine Mischung von ökumenischer Erfahrung, theologischer Ausbildung und fester Überzeugung mit, Christen seien dazu berufen, sich systemischen Formen von Ungerechtigkeit im gesellschaftlichen Leben und heutigen Finanzsystem zu widersetzen.



Kurz vor dem Ziel über die Vorsehung nachdenken!
Kurz vor dem Ziel über die Vorsehung nachdenken!Das mutet am kommenden Sonntag ein Team des Reformierten Bundes den anderen Läufer/innen des Heidelberger Halbmarathon zu.
Die reformierten Läuferinnen und Läufer tragen T-Shirts mit Ausschnitten aus den Fragen des Heidelberger Katechismus. Damit machen sie auf das 450. Jubiläum des Bekenntnisses aufmerksam.



Reformierter Bund schickt Laufteam ins Rennen
Reformierter Bund schickt Laufteam ins RennenBeim Heidelberger Halbmarathon am 28. April macht eine Laufgruppe auf das Jubiläum des Heidelberger Katechismus aufmerksam
Läuferinnen und Läufer tragen T-Shirts mit Ausschnitten aus den Fragen des evangelisch-reformierten Bekenntnisses. Auf der Brust prangt das Logo des 450-Jahre-Heidelberger-Katechismus-Jubiläums, das unierte und reformierte Kirchen in diesem Jahr feiern.



Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) inszenierte Protesttanz der ''One Billion Rising'' Kampagne in Genf
Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) inszenierte Protesttanz der ''One Billion Rising'' Kampagne in GenfBlitzaktion überraschte Ökumenisches Zentrum
Eine blitzartige Aktion brach am Valentinstag in der Cafeteria des Ökumenischen Zentrums in Genf, Schweiz aus. Unter den an ihren Mittagstischen sitzenden Menschen erhoben sich plötzlich um 12.30 Uhr überall Leute, verliessen ihre Tische und inszenierten einen Tanz.



We pray for Pope’s health, says World Communion of Reformed Churches
We pray for Pope’s health, says World Communion of Reformed ChurchesGeneral Secretary Setri Nyomi: ''We are committed to ongoing dialogue with the Catholic Church on matters of faith, doctrine and understanding of Christian mission in the contemporary world''




Aktuelles aus der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK)
Aktuelles aus der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK)''Herausforderungen in Zukunftsmöglichkeiten verwandeln'' - ''grenzenloses Konsumverhalten und Profitsucht bekämpfen''
Generalsekretär Setri Nyomi zu Herausforderungen und Möglichkeiten im Jahr 2013 - Lutherjubiläum verbindet die protestantische Reformation mit Anliegen der Gegenwart - Bekämpfung von grenzenlosem Konsumverhalten und Profitsucht - Leiterin des Referats für Gerechtigkeit Dora Arce-Valentin jetzt in Genf - Partnerschaftsfonds: Kirchen erhalten Nothilfe bei Naturkatastrophen - Sitzung des Exekutivausschusses im Mai in Ghana



Reformierter Bund leistet Klärungshilfe in der Debatte um Land und Staat Israel
Reformierter Bund leistet Klärungshilfe in der Debatte um Land und Staat IsraelAuf der Suche nach einem Weg zwischen unversöhnlichen Positionen
In einer ausführlichen Argumentationshilfe beschreibt die rheinische Theologin und Islam-Beauftragte des Reformierten Bundes, Dr. Beate Sträter, die bisherige innerkirchliche und politische Auseinandersetzung und bemüht sich um eine sachliche Betrachtung des komplizierten und komplexen Konflikts.



Was nützt dir der Heidelberger Katechismus? - Theologische Tagung des Reformierten Bundes
Was nützt dir der Heidelberger Katechismus? - Theologische Tagung des Reformierten Bundes18. bis 19. Januar 2013 im Hanns-Lilje-Haus, Hannover
Referenten: Prof. Dr. M. Freudenberg, Prof. Dr. G. Plasger und Pfr. A. Siller



Was betest du, wenn du sprichst: ''Geheiligt werde dein Name!''?
Was betest du, wenn du sprichst: ''Geheiligt werde dein Name!''?Samstag, 17. November 2012, 10-14 Uhr: Reformierte Konferenz, Emlichheim; Referentin: Prof. Dr. Magdalene L. Frettlöh, Bern
Zur reformierten Konferenz sind interessierte Gemeindeglieder, ganz besonders auch Kirchenälteste und Gemeindevertreter, eingeladen. Die Konferenz versteht sich als Plattform, auf der Themen des christlichen Glaubens in Vortrag, Gruppenarbeit und Plenumsdiskussion in ihrer Bedeutung für uns heute zur Sprache gebracht werden.



Bundeskanzlerin Merkel heißt Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen in Deutschland willkommen
Bundeskanzlerin Merkel heißt Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen in Deutschland willkommen„Ich freue mich, dass die niedersächsische Landeshauptstadt damit zu einem internationalen Zentrum des Protestantismus wird,“ so die Bundeskanzlerin.



Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen zieht von Genf nach Hannover
Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen zieht von Genf nach HannoverSetri Nyomi: ''Staatskirchenrechtliche Möglichkeiten in Deutschland unschlagbar'' - Ministerpräsident David McAllister hat der WGRK den Status einer Körperschaft öffentlichen Rechts zugesichert
Die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) verlegt ihren Sitz von Genf nach Hannover. Das gab der Generalsekretär der Organisation, Setri Nyomi, am 5. November 2012 am Rande der EKD-Synode in Timmendorfer Strand bekannt. Das 29-köpfige Exekutivkommitee der WGRK traf in einem schriftlichen Abstimmungsverfahren die Entscheidung für Hannover mit Dreiviertel-Mehrheit.



Ein ''tolerantes'' Bekenntnis?
Ein ''tolerantes'' Bekenntnis?Einige Hinweise zur ''Toleranz'' des Heidelberger Katechismus, zugleich eine perspektivische Einführung in die Ausstellung ''450 Jahre Heidelberger Katechismus – Entstehung, Inhalt, Wirkung''
Am Reformationstag 2012 hat Jörg Schmidt, Generalsekretär des Reformierten Bundes, zur Eröffnung der Wanderausstellung "450 Jahre Heidelberger Katechismus" nach dem Stichwort "Toleranz" in diesem Bekenntnis aus dem 16. Jahrhundert gesucht. Neben "Zügen der Intoleranz" fand er "Aussagen, die für ein positiv gestaltetes Miteinander grundlegend sind" und somit „Toleranz“ positiv zu füllen vermögen. - Der Vortrag in seiner schriftlichen Fassung auf reformiert-info:



Fester Grund unter den Füßen
Fester Grund unter den Füßen''450 Jahre Heidelberger Katechismus' in Detmold zu sehen
Kreis Lippe/Detmold. Die Ausstellung „450 Jahre Heidelberger Katechismus“ ist von heute an (2. bis 13. November) im Landeskirchenamt in Detmold zu sehen. Das Bekenntnis- und Lehrbuch spielt im Gemeindeleben evangelisch-reformierter Kirchengemeinden eine große Rolle. Eröffnet wurde die Ausstellung für Lippe am Reformationstag, Mittwoch, 31. Oktober, zusammen mit dem Jahresthema für 2013, „Reformation und Toleranz“.



Reise nach Israel mit Paul Kluge
Reise nach Israel mit Paul KlugeVon 28. Februar bis 7. März auf biblischen Spuren im Heiligen Land
Der reformierte Pfarrer Paul Kluge leitet eine einwöchige Reise durch Israel-Palästina im Auftrag von Reise Mission aus Leipzig. Abflug ist in Berlin.



Weihnachts- oder Poporatorium? - Kirchenmusik in der Diskussion beim Reformierten Gemeindeforum Südwestfalen
Weihnachts- oder Poporatorium? - Kirchenmusik in der Diskussion beim Reformierten Gemeindeforum Südwestfalen5. Oktober 2012, 18 bis 21 Uhr: Reformiertes Gemeindeforum in Bad Berleburg, Christus-Haus, Im Herrengarten 9
Bad Berleburg. Ein feste Burg oder Gras und Ufer? Wie unterhaltsam darf Kirchenmusik sein, wie tiefgängig sollte sie sein? Dürfen Gottesdienste überhaupt unterhalten?



Sondersynode der Evangelisch-reformierten Kirche: gute Nachricht zur Finanzierung des Reformierten Bundes
Sondersynode der Evangelisch-reformierten Kirche: gute Nachricht zur Finanzierung des Reformierten BundesBeschlüsse und Berichte der Sondersynode am 28./29. September 2012 in Emden
Reformierter Bund finanziell gesichert - Verfassungsänderung zu Ruhestandsregelung des Kirchenpräsidenten abgelehnt - Vizepräsident erhält kein Stimmrecht in Moderamen und Gesamtsynode



Archiv des Reformierten Bundes geordnet und gut nutzbar
Archiv des Reformierten Bundes geordnet und gut nutzbarJürgen Reuter erstellte eine Ordnung für die Archivalien und ein (online) Findbuch
Wie war das noch genau mit dem Nein gegen jedes Ja zu Massenvernichtungswaffen? Wie hat der Reformierte Bund auf den Herrschaftsanspruch des nationalsozialistischen Staates reagiert? Was waren die Themen des Bundes nach dem Krieg? Die Archivalien des Reformierten Bundes geben Antwort: mit Fakten aus Protokollen der Moderamenssitzungen und mit Briefen, aus denen sich Geschichten erzählen lassen.



Bukowski verurteilt den 'unsäglichen Beschneidungsstreit'
Bukowski verurteilt den 'unsäglichen Beschneidungsstreit'In seinem diesjährigen Gruß zum Ramadan nimmt der Moderator auch zum Streit über die religiös motivierte Beschneidung Stellung
Peter Bukowski, Direktor des Seminars für pastorale Ausbildung in Wuppertal und Moderator des Reformierten Bundes verteidigt die Praxis,die zur Identität der jüdischen und der muslimischen Gemeinschaften gehöre.



Wanderausstellung zum Heidelberger Katechismus
Wanderausstellung zum Heidelberger Katechismus12 Tafeln mit Informationen über Entstehung, Inhalt und Wirkung
Der Reformierte Bund bietet zum Jubiläumsjahr eine Wanderausstellung zum Heidelberger Katechismus an. Auf 12 transportablen Rollup-Tafeln wird über Entstehung, Inhalt und Wirkung des Katechismus informiert.



ERK-Synode: Stärkung des Reformierten Bundes und der Weltgemeinschaft Reformierter Kirche
ERK-Synode: Stärkung des Reformierten Bundes und der Weltgemeinschaft Reformierter KircheKirchenpräsident Jann Schmidt sucht Unterstützung für eine finanzielle Konsolidierung der konfessionellen Bünde
Die Evangelisch-reformierte Kirche will die konfessionellen Zusammenschlüsse auf Bundes- und weltweiter Ebene stärken.



Reformierte Spiritualität: Die Gemeinde als Ebenbild Gottes
Reformierte Spiritualität: Die Gemeinde als Ebenbild GottesJörg Schmidt, Generalsekretär des Reformierten Bundes, als ''Gastautor'' bei evangelisch.de
Schreibend versetzt sich "unser reformierter Generalsekretär" in die Rolle eines nach reformierter Spiritualität suchendend Journalisten und findet, was er sucht: im Gottesdienst.



Vor UN-Konferenz im Juli Abkommen zur Kontrolle des Waffenhandels fordern
Vor UN-Konferenz im Juli Abkommen zur Kontrolle des Waffenhandels fordernFriedensbeauftragte des Reformierten Bundes fordert, die ÖRK-Kampagne gegen Waffenhandel zu unterstützen
"Zu mehr kritischer Aufmerksamkeit für die im Juli 2012 stattfindende UN-Konferenz zum Waffenhandel fordert die Friedensbeauftragte des Reformierten Bundes, Pfarrerin Mechthild Gunkel, die Gemeinden und die Mitglieder des Bundes auf. Sie verweist dabei auf die Interreligiöse Erklärung zur Unterstützung des Abkommens über die Kontrolle des Waffenhandels (Arms Trade Treaty) und das Engagement des Ökumenischen Rates der Kirchen in dieser Sache.



Menschenrechte – immer noch eine Aufgabe für die Kirche!
Menschenrechte – immer noch eine Aufgabe für die Kirche!Bericht von der ersten Tagung der neugegründeten ''Plattform Menschenrechte im Raum der Evangelischen Kirche in Deutschland''
von Mechthild Gunkel, Friedensbeauftragte des Reformierten Bundes



Neu im Reformierten Bund: eine Beauftragte für das christlich-muslimische Gespräch
Neu im Reformierten Bund: eine Beauftragte für das christlich-muslimische GesprächDr. Beate Sträter vom Moderamen berufen
Den Dialog mit dem Islam zu stärken, hat Moderator Peter Bukowski als eine derzeit anliegende Aufgabe des Reformierten Bundes benannt. Als "Agentur für die Gemeinden" müsse der Reformierte Bund Kirchengemeinden unterstützen, die im Gespräch mit Muslimen stehen. Als "Fachfrau" und Ansprechpartnerin für diese Aufgabe berief das Moderamen Dr. Beate Sträter. Die Pastorin i.E. und Politikwissenschaftlerin ist Schulreferentin in Bonn und Synodalbeauftragte des Evang. Kirchenkreises Bonn für das christlich-muslimische Gespräch.



Reformierte: Eine wichtige Farbe in der Kirche
Reformierte: Eine wichtige Farbe in der KircheInterview mit Peter Bukowski auf evangelisch.de - ungekürzte Fassung auf reformiert-info
"Es hat sich in der EKD herumgesprochen, dass eine geprägte Konfessionalität eine Ressource und kein zu überwindendes Übel darstellt." (Peter Bukowski)



Aufkleber wirbt für reformiert-info
Aufkleber wirbt für reformiert-infoDas Motto 'anders evangelisch' soll auf das reformierte Internetportal aufmerksam machen
Gegen eine Spende bekommen Sie gerne je nach Wunsch 5 bis 10 Aufkleber zugeschickt. Noch besser als auf der Stirn machen sich diese auf Autos, Kalendern, Laptops und in Schaukästen.



die reformierten.upd@te 11.4 - letzte Ausgabe des Quartalsmagazins
die reformierten.upd@te 11.4 - letzte Ausgabe des Quartalsmagazinshrsg. im Auftrag des Reformierten Bundes von Jörg Schmidt
Veränderungen in der Publizistik des Reformierten Bundes - eine reformierte Eröffnung des Themenjahres 2012: Reformation und Musik - Die „weißen“ Reformierten in Südafrika übernahmen die Belhar-Confession



''Jahr der Kirchenmusik'' reformiert eröffnet
''Jahr der Kirchenmusik'' reformiert eröffnetMatinee mit Sätzen von Goudimel, Sweelinck, Händel und Mendelssohn Bartholdy und ein Vortrag über Johannes Calvin
Der Auftakt zum "Jahr der Kirchenmusik" im Rahmen der Reformationsdekade erklang am Sonntag, 30. Oktober 2011 in der evangelisch-reformierten Gemeinde in Frankfurt am Main. Eingeladen hatten neben der Evangelisch-reformierten Gemeinde Frankfurt der Reformierte Bund in Deutschland und der Reformierte Konvent der evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN).



upd@te11.3 - Zur Freiheit befreit. Verheißungsvolle Kirche
upd@te11.3 - Zur Freiheit befreit. Verheißungsvolle KircheDokumente der 66. Hauptversammlung des Reformierten Bundes 2011 in Emden
mit dem Bericht des Moderators (von Peter Bukowski), den Impulsreferaten (von Matthias Freudenberg, Michael Weinrich und Ilka Werner) und der Predigt im Eröffnungsgottesdienst (von Jerry Pillay)



Neu: upd@te11.2. zur Hauptversammlung des Reformierten Bundes
Neu: upd@te11.2. zur Hauptversammlung des Reformierten BundesDas Quartalsmagazin der Reformierten, herausgegeben von Jörg Schmidt, jetzt online
Bericht des Generalsekretärs zur Hauptversammlung - Zum Thema Freiheit: Michael Weinrich und Kathrin Oxen - Der Heidelberger Katechismus im Kirchenkreis Siegen: Annette Kurschus im Interview - Neues aus der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen



WeltgemeinschaftsSonntag - ''Familienfest'' der Reformierten
WeltgemeinschaftsSonntag - ''Familienfest'' der ReformiertenSetri Nyomi: ''Wir werden zu Werkzeugen von Gottes Gerechtigkeit und Gottes Veränderung der Welt.''
Den ersten Sonntag im Oktober hat die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) zum Weltgemeinschaftssonntag ausgerufen. Wuppertaler Reformierte kamen in der Gemarker Kirche zu einem Gottesdienst zusammen, an dem u.a. Rev. Dr. Setri Nyomi, Generalsekretär der WGRK, Präses Nikolaus Schneider mit seiner Frau Anne und der Moderator des Reformierten Bundes, Peter Bukowski, teilnahmen.



Hauptversammlung des Reformierten Bundes 2011 in Emden
Hauptversammlung des Reformierten Bundes 2011 in EmdenVideos, Referate, Berichte
Eindrücke und Texte vom Treffen der Reformierten, 29. September bis 1. Oktober 2011, Johannes a Lasco Bibliothek Große Kirche Emden



Denken und Handeln für Gerechtigkeit
Denken und Handeln für GerechtigkeitBuchpräsentation von Martina Wasserloos-Strunk
Menschen aus verschiedenen europäischen Gebieten habe sie gebeten, aufzuschreiben, welche theologischen Fragen sie bewegen, und wie sie als reformierte Christen für Gerechtigkeit arbeiten, beschreibt Martina Wasserloos-Strunk den Anfang eines Buches. Der Sammelband "Denken und Handeln für Gerechtigkeit", die gerade erschienene deutsche Übersetzung und aktualisierte Auflage des Bandes "Europe Covenanting for Justice", hat die Herausgeberin Wasserloos-Strunk der Hauptversammlung des Reformierten Bundes am 1. Oktober in Emden präsentiert.



Bukowski gratuliert Angela Merkel zur späten Einsicht
Bukowski gratuliert Angela Merkel zur späten EinsichtVideo: Moderator schwört die Hauptversammlung des Reformierten Bundes auf künftige Themen ein
In seinem Bericht nennt Peter Bukowski soziale Gerechtigkeit, den interreligiösen Dialog und die Fortentwicklung der Theologie als dringende Themen für die nächsten Jahre.



Zur Freiheit befreit - verheißungsvolle Kirche
Zur Freiheit befreit - verheißungsvolle KircheVon ersehnter und verheißener Freiheit - Theologische Impulse auf der Hauptversammlung des Reformierten Bundes in Emden
Videos der Beiträge von Dr. Matthias Freudenberg, Professor in Wuppertal, Dr. Michael Weinrich, Professor in Bochum, und Dr. Ilka Werner, Berufsschulpfarrerin in Neuss



Reformierte wollen zum Reformationsjubiläum theologische Akzente setzen
Reformierte wollen zum Reformationsjubiläum theologische Akzente setzenLuther ist auch ein Reformator der evangelisch-reformierten Christen
Das Moderamen des Refromierten Bundes will in den Jahren bis 2017 die Diskussion um aktuelle theologische Fragen anstoßen



Das neue update ist da
Das neue update ist daupdate11.1 - das reformierte Quartalsmagazin des Reformierten Bundes, März 2011 jetzt online
Der Heidelberger Katechismus in der Evangelisch-altreformierten Kirche in Niedersachsen - Reformierte in Weißrussland - Reformierte Theologie in der Johannes a Lasco Bibliothek - angedacht: Gute Hirten und die kirchliche Führungskrise



Werbung für den Heidelberger Katechismus
Werbung für den Heidelberger KatechismusEine Postkarte weist auf das Jubiläum des reformierten Bekenntnisses hin
Der Reformierte Bund bereitet sich und seine Mitgliedsgemeinden schon jetzt auf 2013 vor. Dann wird der Heidelberger 450 Jahre alt und soll aus diesem Anlass ins Gespräch gebracht werden.



Internetseite zum Heidelberger Katechismus gestartet
Internetseite zum Heidelberger Katechismus gestartetwww.heidelberger-katechismus.net
Hannover, 16. März 2011 – Der Reformierte Bund in Deutschland hat anlässlich des 2013 bevorstehenden 450. Jubiläums des Heidelberger Katechismus eine Internetseite gestartet.



Refo500 Asien beginnt seine Arbeit
Refo500 Asien beginnt seine ArbeitIn-Sub Ahn Projektmanager in Seoul
Während des 11. Asian Congresses on Calvin Research in Seoul (Korea) im Januar 2011 begann Refo500 Asien seine Arbeit.



Prof. D. Dr. Hans Helmut Eßer gestorben
Prof. D. Dr. Hans Helmut Eßer gestorbenEhemaliger Moderator des Reformierten Bundes starb im Alter von 89 Jahren
Der Reformierte Bund in Deutschland trauert um seinen ehemaligen Moderator Prof. D. Dr. Hans Helmut Eßer, der am 13. Januar 2011 gestorben ist. Esser wurde am 24. März 1921 in Rheydt, am reformiert geprägten „linken Niederrhein“ geboren. Er starb jetzt in Detmold, wo er zuletzt in einem Pflegeheim lebte.



diereformierten.update10.4
diereformierten.update10.4Philipp Melanchthon und die Reformierte Tradition
das reformierte Quartalsmagazin im Dezember 2010



Glück auf und Gott befohlen
Glück auf und Gott befohlenEine reformierte Gratulation an den neuen Ratsvorsitzenden der EKD
Der Generalsekretär des Reformierten Bundes, Jörg Schmidt, hat Präses Nikolaus Schneider herzlich zur Wahl in das Amt des EKD-Ratsvorsitzenden gratuliert und besonders auch „zu dem großen Vertrauen der Synode“, das sich in dem Wahlergebnis ausdrücke.



die reformierten.update10.3
die reformierten.update10.3das reformierte Quartalsmagazin September 2010
Wir alle brauchen Unterweisung... Gespräch über den Heidelberger Katechismus - Zwei Anti-Apartheidskämpfer sind von uns gegangen - Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen



Schöpfungsschutz verbietet zügellosen Fleischkonsum
Schöpfungsschutz verbietet zügellosen FleischkonsumPeter Bukowski im chrismon-rheinland-Interview
Okay, "die biblische Religion ist keine vegetarische Religion". Aber einem Raubbau an der Natur "schiebt sie einen klaren Riegel vor", sagt Peter Bukowski im chrismon-rheinland-Interview.



Chongshin Universität Korea Projektpartner von Refo500
Chongshin Universität Korea Projektpartner von Refo500Asien stellt Projekt Refo500 vor neue Herausforderungen
Die renommierte Chongshin Universität (Seoul, Korea) ist diese Woche Projektpartner von Refo500 geworden und hat die Stellung eines akademischen Koordinators für Asien erhalten. Refo500 baut, nachdem im Juni dieses Jahres bereits eine nordamerikanische Abteilung gegründet wurde, damit seine Aktivitäten weiter aus.



''Blick in die Weite'' - Jörg Schmidt zur Bildung der ''Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen''
''Blick in die Weite'' - Jörg Schmidt zur Bildung der ''Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen''in der Juli-Ausgabe von zeitzeichen
online zu lesen unter www.zeitzeichen.net



WGRK: Zur Gemeinschaft berufen, zur Gerechtigkeit verpflichtet
WGRK: Zur Gemeinschaft berufen, zur Gerechtigkeit verpflichtet Erste Generalversammlung der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen in Grand Rapids (USA) beendet
Hannover/Leer, 27. Juni 2010 – Mit einem Festgottesdienst ist am gestrigen Samstag die erste Generalversammlung der neu gegründeten Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) in Grand Rapids (USA) zu Ende gegangen. Zuvor hatten die etwa 400 Delegierten der 230 Mitgliedskirchen der WGRK mehrere Grundsatzerklärungen verabschiedet. Fast alle Dokumente spiegelten die zwei Schwerpunkte der Tagung: „zur Gemeinschaft berufen, der Gerechtigkeit verpflichtet“.



Weltversammlung der Reformierten wählt Bukowski ins Leitungsgremium
Weltversammlung der Reformierten wählt Bukowski ins LeitungsgremiumD. Peter Bukowski ist Mitglied des Exekutivkomitees der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen. Die in Grand Rapids (USA) tagende Generalversammlung wählte den 60-jährigen Moderator (Vorsitzenden) des Reformierten Bundes in Deutschland am Donnerstag, 24. Juni, in sein Leitungsgremium.



WGRK: Mit heißem Herzen für Gerechtigkeit - ''Europe Covenanting for Justice''
WGRK: Mit heißem Herzen für Gerechtigkeit - ''Europe Covenanting for Justice''von Jan-Gerd Heetderks
„Wir waren total überrascht über das vielfältige Engagement der europäischen Kirchen. Und wenn es nur der Einbau einer umweltfreundlichen Heizungsanlage ist: da hat das Thema „Bewahrung der Schöpfung“ auf der Tagesordnung gestanden!“, meint Martina Wasserloos-Strunk augenzwinkernd. Sie hat im Auftrag des Europäischen Gebietes von WARC das Buch „Europe Covenanting for Justice“ herausgegeben (Bestellung beim Reformierten Bund). Mit Vikar Martin Engels hat sie im vergangenen Jahr Kontakt zu den reformierten Kirchen in Europa aufgenommen.



WGRK: Pillay als Präsident gewählt, Locher Schatzmeister, Bukowski im Exekutivausschuss
WGRK: Pillay als Präsident gewählt, Locher Schatzmeister, Bukowski im ExekutivausschussVizepräsidenten: Lu Yueh Wen, Yvette Noble Bloomfield, Bas Plaisier, Helis Barraza Diaz
Das Plenum der Generalversammlung der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen hat Präsidium und Exekutivausschuss gewählt. Es wurde über die ungänderte Liste des Nominierungskomitees vom Vortag abgestimmt, meldete Stefan Maser aus Grand Rapids am Donnerstag, 23.27 Uhr.



WGRK: Peter Bukowski für den Exekutivausschuss nominiert
WGRK: Peter Bukowski für den Exekutivausschuss nominiertHeute Morgen (22./23. Juni 2010) hat der Nominierungsausschuss der Vereinigenden Generalversammlung in Grand Rapids, Michigan, die vier europäischen Kandidaten für den Exekutivausschuss der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) nominiert, unter ihnen Peter Bukowski, Moderator des Reformierten Bundes.



Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) beschlossen
Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) beschlossenHannover/Leer, 19. Juni 2010 – Die parallel tagenden Generalversammlungen von Reformiertem Weltbund (RWB) und Reformiertem Ökumenischen Rat (RÖR) haben am Freitag, 18. Juni 2010, in Grand Rapids (USA) einstimmig die Vereinigung ihrer beiden Organisationen beschlossen. Unter dem neuen Namen Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) ist ein Zusammenschluss reformierter, presbyterianischer, kongregationalistischer und unierter Kirchen entstanden, zu dem mehr als 80 Millionen Mitglieder aus über 200 Kirchen weltweit gehören.



die reformierten.update10.2
die reformierten.update10.2online Ausgabe Juni 2010
Wiedereröffnung der Johannes a Lasco Bibliothek Große Kirche Emden - Reformierte auf dem 2. Ökumenischen Kirchentag in München - Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK)- Predigt über Epheser 5,1-8 30 von Sylvia Bukowski



Moderator des Reformierten Bundes feiert 60. Geburtstag
Moderator des Reformierten Bundes feiert 60. GeburtstagDrehorgeln spielten zum 60. von Peter Bukowski
Hannover/Wuppertal, 15. Juni 2010 – Drehorgeln spielten auf beim Empfang, den der Reformierte Bund am 14. Juni aus Anlass des 60. Geburtstages seines Moderators (Vorsitzender) D. Peter Bukowski gegeben hat. Im AudiMax der Kirchlichen Hochschule Wuppertal drehten gleich zwei Spieler die Orgel: Dr. Hermann Barth, der Präsident des Kirchenamtes der EKD, und Jörg Schmidt, der Generalsekretär des Reformierten Bundes. Den knapp 70 Gästen gefiel das genauso gut wie Bukowski, der am 9. Juni 60 Jahre alt geworden war.



Bildergalerie Geburtstagsfeier Peter Bukowski
Bildergalerie Geburtstagsfeier Peter Bukowski



Moderator des Reformierten Bundes feiert 60. Geburtstag
Moderator des Reformierten Bundes feiert 60. GeburtstagAm Mittwoch, 9. Juni 2010, wird D. Peter Bukowski 60 Jahre alt
Hannover , 9. Juni 2010 – Am heutigen Mittwoch wird D. Peter Bukowski, der Moderator (Vorsitzende) des Reformierten Bundes 60 Jahre alt. Aus Anlass seines Geburtstages lädt der Reformierte Bund am 14. Juni zu einem Empfang in Wuppertal ein. Bukowski ist seit 20 Jahren Moderator des Reformierten Bundes. 1990 wählte die Hauptversammlung in Siegen Peter Bukowski zum Vorsitzenden. 1998 in Emden und 2007 in Hamburg wurde er jeweils mit überwältigender Mehrheit in seinem Amt bestätigt.



''... und erlöse uns von dem Bösen''
''... und erlöse uns von dem Bösen''5. Juni 2010, Frühjahrstagung der Reformierten Konferenz Bentheim - Steinfurt - Tecklenburg
Professor Dr. Hans-Joachim Eckstein aus Tübingen wird referieren zum Thema: "... und erlöse uns von dem Bösen".



Erfahrungen als Minderheitenkirche
Erfahrungen als MinderheitenkircheD.Dr. Christoph Klein, Bischof der Evangelische Kirche A.B. in Rumänien
Eingangsstatement beim Podium „Minderheitenkirchen in der Ökumene“ auf dem 2. Ökumenischen Kirchentag in München, am 15. Mai 2010



Zentrum Ökumene auf dem Kirchentag: Von Koalas, Unwuchten und Vorbildern
Zentrum Ökumene auf dem Kirchentag: Von Koalas, Unwuchten und VorbildernBischof Klein, Rumänien, Professor Garrone, Italien, Präsident Pfr. Wipf, GEKE, Bischof Bölcskei auf dem Podium
Wie ein Rad, das nicht rund läuft, ist die Ökumene für Minderheitenkirchen in Europa oftmals in der "Unwucht". Das wurde beim Podium "Europäische Ökumene in der Unwucht" beim 2. Ökumenischen Kirchentag deutlich.



Peter Bukowski: Bibelarbeit zu 1. Mose 9,8-17
Peter Bukowski: Bibelarbeit zu 1. Mose 9,8-17auf dem 2. Ökumenischen Kirchentag in München, 12. bis 16. Mai 2010




Rückblick auf den ÖKT: Von der Strahlkraft der Minderheitenkirchen
Rückblick auf den ÖKT: Von der Strahlkraft der Minderheitenkirchenim Interview Oberkrichenrätin Barbara Rudolph und Presbyterin Renate Brunotte, Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR)
Nach den Erträgen des Ökumenischen Kirchentags in München fragte ekir.de mehrere Mitglieder der Evangelischen Kirche im Rheinland. Als schönstes Erlebnis und bei der Frage nach dem Ertrag für die Ökumene wurde auch das Podium „Europäische Ökumene in der Unwucht“ in der evangelisch-reformierten Gemeinde am Samstag (15. Mai) genannt.



ÖKT, Samstag in der ''Reise 11'', Zentrum Ökumene - Bildergalerie
ÖKT, Samstag in der ''Reise 11'',  Zentrum Ökumene - BildergalerieMinderheitenkirchen in der Ökumene
Unterzeichnung Anerkennung der Nordwestgruppe der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE)



Bildergalerie auf reformiert-info




Ökumenischer Kirchentag in München
Ökumenischer Kirchentag in München12.-16. Mai 2010 - Alle Infos und Meldungen über reformierte Aktionen
Vom Abend der Begegnung bis zum Abschlussgottesdienst sind Reformierte beim ökumenischen Treffen dabei und werben für eine europäische Sichtweise der Reformation.



Reformiertes Europatreffen in der 'Reise 11'
Reformiertes Europatreffen in der 'Reise 11'Programmpunkte im Reformierten Zentrum in der Reisingerstraße
Jeden Abend lädt die Münchener reformierte Gemeinde zum Nachtcafé ein. Samstags sind Vertreter der europäischen reformierten Kirchen versammelt. Freitag sind Fundraising und Citykirchenarbeit Thema.



Reformierte auf dem Ökumenischen Kirchentag 2010 in München
Reformierte auf dem Ökumenischen Kirchentag 2010 in MünchenWas, wann, wer, wo …
Termine im Überblick: Reformierte in Europa - Reformiertes Zentrum - Agora - ref. Prominenz



Reformierter Bund Projektpartner von Refo500
Reformierter Bund Projektpartner von Refo500Der Reformierte Bund in Deutschland ist Projektpartner von Refo500 geworden.



Johannes a Lasco Bibliothek feierlich wiedereröffnet
Johannes a Lasco Bibliothek feierlich wiedereröffnetKirchenpräsident Jann Schmidt dankt EKD und ihren Gliedkirchen
In Emden ist heute die Johannes a Lasco Bibliothek feierlich wieder eröffnet worden. Die Spezialbibliothek für den reformierten Protestantismus, die aufgrund finanzieller Turbulenzen über ein Jahr geschlossen war, hatte bereits am 1. Februar 2010 ihren wissenschaftlichen Betrieb wiederaufgenommen. - Bericht, Fotos, Texte auf reformiert-info



Wissenschaftlicher Beirat der Johannes a Lasco Bibliothek konstituiert
Wissenschaftlicher Beirat der Johannes a Lasco Bibliothek konstituiertProf. Dr. Michael Beintker, Münster zum Vorsitzenden gewählt
Am Tag der Wiedereröffnung der Johannes a Lasco Bibliothek in Emden, am 30. April 2010, hat sich auch der neue wissenschaftliche Beirat der Bibliothek konstituiert.



JAL: Hermann Barth: ''Kraftakt der Gliedkirchen der EKD''
JAL: Hermann Barth: ''Kraftakt der Gliedkirchen der EKD''Johannes a Lasco Bibliothek in Emden feierlich wiedereröffnet
EKD. Die Wiedereröffnung der Johannes a Lasco Bibliothek zu Emden ist am heutigen Freitag in der niedersächsischen Stadt feierlich begangen worden. Die Spezialbibliothek für den reformierten Protestantismus, die aufgrund finanzieller Turbulenzen über ein Jahr geschlossen war, hatte bereits am 1. Februar 2010 ihren wissenschaftlichen Betrieb wiederaufgenommen.



120 Jahre Reformiertes Convict in Halle (1890 - 2010)
120 Jahre Reformiertes Convict in Halle (1890 - 2010)Über 100 Gäste feierten in der ''Internationalen Herberge''
Seinen 120. Geburtstag hat das Reformierte Convict Halle am Samstag (25. April) gefeiert. ''Ein Stück großer hallescher Universitätsgeschichte'' sei damit lebendig geworden, meldete die lokale Presse. Das Haus sei ein Beispiel für Halles Bedeutung als eines der Zentren der theologischen Lehre in Europa, so die Märkische Zeitung.



die reformierten.upd@te 10.1 - im neuen Layout
die reformierten.upd@te 10.1 - im neuen Layoutdas reformierte Quartalsmagazin
Themen: Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen - Calvin-Stiftung; Angedacht: ''Unsere'' Armen



Reformierte Konferenz Südwestfalen: Auf der Suche nach einer reformierten Glaubenspraxis
Reformierte Konferenz Südwestfalen: Auf der Suche nach einer reformierten GlaubenspraxisOkko Herlyn: ''Frömmigkeit hat keinen Wert an sich und kann Gott nicht herbeizwingen''
Frömmigkeit hat keinen guten Ruf. Fromm sein, wer will das schon? Wer vorgibt fromm zu sein, steht allzuleicht in dem Verdacht, heuchlerisch zu sein. Was hat es mit dem Frommsein auf sich und ist es etwa dasselbe, was heute allenthalben mit „Spiritualität“ beschrieben wird? Dieser Frage gingen jetzt evangelische Gemeindeglieder überwiegend aus dem Siegerland, aus Wittgenstein und aus dem Dillenburgischen auf der reformierten Konferenz im Evangelischen Gemeindezentrum in der Dautenbach in Weidenau nach. Verbunden wurde die Frömmigkeitsfrage mit der Frage nach einer reformierten Glaubenspraxis.



Heidelberger Katechismus-Jahr 2013: Aleida Siller Beauftragte des Reformierten Bundes
Heidelberger Katechismus-Jahr 2013: Aleida Siller Beauftragte des Reformierten BundesPastorin der Evangelisch-reformierten Kirche arbeitet für den Reformierten Bund
Aleida Siller hat ihren neuen Arbeitsplatz in der Geschäftsstelle des Reformierten Bundes angetreten. Für viereinhalb Jahre arbeitet die Pastorin der Evangelisch-reformierten Kirche beim Reformierten Bund als Beauftragte für den Heidelberger Katechismus. Bis zum Februar 2010 war Siller als Gemeindepastorin in Hannover tätig.



Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen: Eine Stärkung des ökumenischen Miteinanders
Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen: Eine Stärkung des ökumenischen MiteinandersBukowski: ''Innerreformierte Aufspaltung in zwei Weltbünde wird endlich überwunden.''
Vor der ''Vereinigenden Generalversammlung'' von Reformiertem Weltbund und Reformiertem Ökumenischem Rat. Ein Gespräch mit Peter Bukowski, dem Moderator des Reformierten Bundes.



Nicht die Armen sind der Skandal, sondern die Armut
Nicht die Armen sind der Skandal, sondern die ArmutModerator des Reformierten Bundes Peter Bukowski kritisiert die gegenwärtige Hartz IV - Debatte
Hannover, 1. März 2010 – In einem Gespräch mit dem reformierten Quartalsmagazin ''die reformierten.update'' hat sich jetzt der Moderator (Vorsitzende) des Reformierten Bundes, D. Peter Bukowski (Wuppertal), zur gegenwärtigen Diskussion um Hartz IV geäußert.



Gemeinsam den Irritationen begegnen
Der Moderator des Reformierten Bundes, D. Peter Bukowski, unterstützt Margot Käßmann.
Pressemitteilung des Reformierten Bundes zu den öffentlichen Auseinandersetzungen um Margot Käßmann, der Ratsvorsitzender der EKD.



Neuerscheinung von Bibelarbeiten zur Einheit der Kirche
Neuerscheinung von Bibelarbeiten zur Einheit der KircheAnleitung für Studiengruppen ab Februar online zum Download
Ein Arbeitsheft für Bibelarbeiten zum Thema der kirchlichen Einheit aus reformierter Sicht soll im Februar auf der Internetseite der Vereinigenden Generalversammlung der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WRK) und im März im Druckformat erscheinen.



reformiert-info erfreut sich großer Beliebtheit
reformiert-info erfreut sich großer BeliebtheitEin spezieller Rückblick auf 2009
Steigende Zugriffszahlen und immer mehr Verlinkungen bescheren reformiert-info zwar Erfolg aber auch viel Arbeit. Die sich aber lohnt: Denn immer mehr Menschen nutzen die Inhalte ganz praktisch.



die reformierten.upd@te 09.4
die reformierten.upd@te 09.4Thema: Calvin und die Ökumene
dokumentiert: Vorträge von Thomas Wipf und Michael Weinrich; Adventsandacht über Sacharja 9,9 im Moderamen des Reformierten Bundes von Annette Kurschus



die reformierten.upd@te 09.3
die reformierten.upd@te 09.3Thema: Die Hauptversammlung des Reformierten Bundes
Dokumentiert: Bericht des Moderators Peter Bukowski, Bericht des Generalsekretärs Jörg Schmidt, Predigt von Gerrit Noltensmeier



Die Gemeinde als Zukunft der Kirche
Die Gemeinde als Zukunft der KirchePastorinnen und Patoren sollten Ehrenamtlichen größeren Raum geben
Die Reformierte Konferenz Bentheim-Steinfurt-Tecklenburg ist am 14. November zur ihrer Herbsttagung im Schüttorfer Gemeindehaus zusammen gekommen. Professor Dr. Okko Herlyn aus Bochum sprach zum Thema ''Wir sogenannten Laien - Die Gemeinde als Zukunft der Kirche.''



''Wie der Hirsch lechzt ...'' - Psalm 42
''Wie der Hirsch lechzt ...'' - Psalm 42von Gerrit Noltensmeier
Das „Wunder der Sehnsucht“ im Psalm, die „verstörende Verunsicherung in aller Behäbigkeit“. Und in der Predigt am Reformationstag im Calvinjahr 2009 dann noch dazu: das Sehnen des Anwalts der Ehre Gottes, das „Charisma der Kargheit“ und Worte der Nobelpreisträgerin Herta Müller, gelesen als das „Entsetzen der Gottferne“ und das Sehnen im röhrenden Wohnzimmerhirsch.



Peter Bukowski auf der EKD-Synode
Peter Bukowski auf der EKD-SynodeAussprache zum Ratsbericht am 25. Oktober 2009
Peter Bukowski von der Evangelischen Kirche im Rheinland zieht in der Aussprache zum Ratsbericht ein Resümee zum Calvin-Jahr. Der ein Reformator französischer Abstammung sei von den Menschen neu gelesen worden und in der Lehre überarbeitet dargestellt worden. Mit viel Akribie und Phantasie sei er der großen Öffentlichkeit nahe gebracht worden – auch einer Öffentlichkeit, die mancherseits als schwer erreichbar galt.



Die Geheimnisse des Erfolgs von calvin09: gute Theologie und gemeinsames Handeln
Die Geheimnisse des Erfolgs von calvin09: gute Theologie und gemeinsames HandelnZum Bericht des Moderators Peter Bukowski auf der Hauptversammlung des Reformierten Bundes
Auf einen „würdigen“ und „ermutigenden“ Auftakt zur Reformationsdekade der EKD hat Peter Bukowski Ende Oktober zurückgeblickt. Auch über kirchlich geprägte Kreise hinaus habe das Calvinjahr den europäischen Reformator Johannes Calvin bekannt gemacht, sagte der Moderator vor der Hauptversammlung des Reformierten Bundes.



Calvinjahr hat ''hervorragend funktioniert''
Calvinjahr hat ''hervorragend funktioniert''Zum Bericht des Calvinbeauftragten Dr. Achim Detmers
Mit Zahlen und Fakten von 30.000 Besuchern der Calvinismus-Ausstellung in Berlin bis zur Gesamtauflage des Calvin-Magazins von 26.000 zog der Calvinbeauftragte Achim Detmers Bilanz auf der Hauptversammlung des Reformierten Bundes in Frankfurt Ende Oktober 2009. Dabei zeigte er von neuem seine besondere Gabe, neben präzisier Sachlichkeit einen spielerischen Zugang zum Wirken Calvins zu eröffnen, wie z.B. mit dem selbst kreierten Cartoon ''Calvin als Chinese'', s.u.



Hauptversammlung resümiert das Calvinjahr
Hauptversammlung resümiert das CalvinjahrInhaltliche Impulse und Aufbruchsstimmung im Reformierten Bund
Zum Abschluss der Hauptversammlung des Reformierten Bundes in Frankfurt wurden Marksteine für die Zukunft gesetzt: Die Reformierten wollen sich an der Reformationsdekade aktiv beteiligen.



Reformierter Bund tritt Klima-Allianz bei
Reformierter Bund tritt Klima-Allianz beiUnterstützung für die Entwicklungspolitische Klimaplattform der Kirchen, Entwicklungsdienste und Missionswerke
Auf Vorschlag des Moderamens hat die Hauptversammlung auf ihrer Tagung in Frankfurt am 31. Oktober den Beitritt zur Klima-Allianz beschlossen.



Calvin als Ökumeniker in und für Europa
Calvin als Ökumeniker in und für EuropaThomas Wipf über die Perspektive der Reformation der Flüchtlinge und die Vision einer Gemeinschaft mit Christus, aufs Engste verknüpft mit der Gemeinschaft in Europa und weltweit




Calvin-Preis der EKD an Sven Lesemann und Birte Janzarik
Calvin-Preis der EKD an Sven Lesemann und Birte JanzarikArbeiten von Studierenden im Calvinjahr ausgezeichnet
Für eine Arbeit über das ''diesseitige Glück bei Augustin und Calvin'' erhielt der Student Sven Lesemann den mit 3.000 Euro dotierten 1. Preis des von der EKD ausgeschriebenen Calvin-Preises. Der zweite mit 1.500 Euro dotierte Preis ging an die Studentin Birte Janzarik für ihre Arbeit über ''Calvins Erwählungsgewissheit im Licht der Schrift''.



Qualitätssicherung ist kirchlicher Arbeit angemessen
Qualitätssicherung ist kirchlicher Arbeit angemessenPeter Bukowski fordert strenge Maßstäbe für die Arbeit mit Menschen
Der Moderator des Reformierten Bundes hat bei der Hauptversammlung des reformierten Dachverbandes für einen offensiven Umgang mit den Chancen eines pastoralen Qualitätsmanagements geworben.



Über die Kirchturmspitze hinaus!
Über die Kirchturmspitze hinaus!Jörg Schmidt im Interview mit dem ERF
Kirchen sollten sich weniger mit sich selbst beschäftigen, das wünscht sich der Generalsekretär des Reformierten Bundes, Pfarrer Jörg Schmidt im Gespräch mit dem Evangeliumsrundfunk (ERF) am 15. Oktober 2009 - zum Nachhören auf www.erf.de und als MP3



Reformierte in Europa wählen neuen Sekretär
Reformierte in Europa wählen neuen SekretärPfarrer Alexander Horsburgh von der Church of Scotland ist seit heute (9. Oktober 2009) der Sekretär des Europäischen Gebietes des Reformierten Weltbundes.
Die in Wuppertal tagende Ratsversammlung der reformierten Kirchen Europas hat den schottischen Pfarrer Alexander Horsburgh (41) zu ihrem neuen Sekretär (Geschäftsführer) gewählt. Horsburgh tritt sein Amt sofort an. Horsburgh ist auch Mitglied des Leitungsausschusses des Reformierten Weltbundes.



Das ''reformierte Europa'' trifft sich in Wuppertal
Das ''reformierte Europa'' trifft sich in WuppertalKirchenleitende aus 19 reformierten Kirchen Europas tagen am 8./9. Oktober im ''Theologischen Zentrum Wuppertal''
Bischof Dr. Gusztáv Bölcskei, Ungarn, hat am 8. Oktober in Wuppertal die Tagung von Vertretern des Europäischen Gebiets des Reformierten Weltbundes eröffnet. Etwa 35 Kirchenleitende aus insgesamt 19 reformierten Kirchen Europas kommen zwei Tage lang zu ihrer turnusmäßigen Ratsversammlung zusammen. Tagungsort für diese alle zwei Jahre stattfindende Sitzung ist das ''Theologische Zentrum Wuppertal'' auf der Hardt. Gastgeber ist der Reformierte Bund in Deutschland.



Aktualisierte Länderinformationen zu Kirchen in Mittel- und Osteuropa
Aktualisierte Länderinformationen zu Kirchen in Mittel- und OsteuropaOnline Angebot der Informations- und Kontaktstelle Osteuropa (IKOE) im Kirchenamt der EKDA
Wer engagiert sich wo? Diese Frage stellen sich Landeskirchen oder Hilfswerke, bevor sie Partnerschaftkontakte zu ausländischen Kirchen aufnehmen. Aber auch vor Reisen von Gruppen oder leitenden Gremien ist es gut zu wissen, welche Landeskirche, Initiative oder Hilfswerk wo engagiert ist.



GEKE: Ökumenisches Gipfeltreffen
GEKE: Ökumenisches GipfeltreffenWipf: ''Wir sind eine Kirche. Wir müssen es aber auch leben.'' - Bukowski: Konfessionelle Weltbünde müssen zusammenarbeiten
In einem Gespräch mit den Spitzenvertretern der in Genf ansässigen ökumenischen Organisationen stellte die GEKE kritische Rückfragen an das Nebeneinander und Miteinander der konfessionellen Ökumene in Europa.



Warum der religiös neutrale Staat Religion braucht
Warum der religiös neutrale Staat Religion brauchtPräses Alfred Buß: Selbstbestimmungsrecht der Kirche ist unverzichtbar
EKvW. Gerade weil der Staat religiös neutral sein muss, ist er darauf angewiesen, dass die Kirche gesellschaftliches Leben mitgestaltet. Der Staat braucht eine starke Zivilgesellschaft, in der ethische Überzeugungen öffentlich diskutiert werden. Diese Überzeugung vertrat Präses Alfred Buß am Samstag (19. September) in einem Vortrag vor der Reformierten Konferenz Südwestfalen in Erndtebrück.



reformiert-info in Newsticker und RSS-Feeds auf der eigenen Homepage
reformiert-info in Newsticker und RSS-Feeds auf der eigenen HomepageDrei Beispiele aus Bremen, Luxemburg und Detmold
Eine Auswahl von Meldungen auf reformiert-info sofort auf der eigenen Homepage. Das ist ein Service, der im Web 2.0 schnell einzurichten ist. Drei Beispiele zeigen, wie das aussehen kann.



die reformierten.upd@te 09.2
die reformierten.upd@te 09.2Das reformierte Quartalsmagazin / Juni 2009
In diesen Tagen erscheint die neue Ausgabe von die reformierten.upd@te 09.2. Die Themen: Das Reformierte Zentrum auf dem Kirchentag und der Calvin-Festakt in Berlin - aktuelle Meldungen aus dem Reformierten Weltbund - die Predigt von Peter Bukowski zu Psalm 68 im ARD-Fernsehgottesdienst aus dem Französischen Dom zu Berlin am 12. Juli 2009



Der reformierte Bund vom Kirchenkampf bis zur Gegenwart (1984)
Der reformierte Bund vom Kirchenkampf bis zur Gegenwart (1984)von Wilhelm Niesel
aus: 100 Jahre Reformierter Bund. Beiträge zur Geschichte und Gegenwart, hrsg. im Auftrage des Moderamens des Reformierten Bundes von Joachim Guhrt, Bad Bentheim 1984, 38-57



Vorgeschichte, Entstehung und erstes Halbjahrhundert des Reformierten Bundes
Vorgeschichte, Entstehung und erstes Halbjahrhundert des Reformierten Bundesvon J.F. Gerhard Goeters
aus: 100 Jahre Reformierter Bund. Beiträge zur Geschichte und Gegenwart, hrsg. im Auftrage des Moderamens des Reformierten Bundes von Joachim Guhrt, Bad Bentheim 1984, 12-37



125 Jahre Reformierter Bund
125 Jahre Reformierter BundDer 400. Geburtstag Huldrych Zwinglis 1884 erinnerte Reformierte an das ''Band geistiger Zusammengehörigkeit''
Auf einer Konferenz reformierter Prediger, Ältester und Gemeindeglieder vom 19. bis 21. August 1884 in Marburg wurde der Reformierte Bund gegründet.



Johannes Calvin war ein Tröster und Helfer für die Verfolgten seiner Zeit
Johannes Calvin war ein Tröster und Helfer für die Verfolgten seiner ZeitBukowski: ''Unrecht einfach geschehen lassen ist die schlimmste Form der Resignation!''
(Berlin, 12.07.09) Im ARD-Fernsehgottesdienst hat am heutigen Sonntag in der Französischen Kirche zu Berlin der Moderator des Reformierten Bundes Peter Bukowski über einen Lieblingspsalm des Reformators gepredigt. Anlässlich der Jubiläumsfeierlichkeiten zu Calvins 500. Geburtstag nutzte der Bukowski die Gelegenheit, mit Vorurteilen über Calvin aufzuräumen.



Calvin und wir - Rede zur Eröffnung des Festaktes 500 Jahre Calvin
Calvin und wir - Rede zur Eröffnung des Festaktes 500 Jahre Calvinvon Peter Bukowski
''... wenn man sich vor Augen hält, was Calvin sich seinen Einsatz für die Glaubensflüchtlinge persönlich hat kosten lassen: Ist Euch bewusst, dass Ihr nur glaubwürdig seid, wenn in den eigenen Reihen und bei jedem Einzelnen Reden und Tun nicht auseinanderklaffen, sich vielmehr gegenseitig verstärken?''



GEKE widerspricht der russisch-orthodoxen Kirche: Menschenrechte widersprechen nicht den göttlichen Geboten
GEKE widerspricht der russisch-orthodoxen Kirche: Menschenrechte widersprechen nicht den göttlichen GebotenDie Menschenwürde ist unantastbar, unveräusserlich und unteilbar
Die Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) antwortet auf die Stellungnahme der russisch-orthodoxen Kirche (ROK) zu „menschlicher Würde, Freiheit und Rechten“. Die GEKE sieht in der Position der ROK ein Missverständnis der Menschenrechte und lädt diese ein, den Dialog zur Umsetzung der Menschenrechte fortzusetzen.



Peter Bukowski im Interview: 75 Jahre Barmer Theologische Erklärung
Peter Bukowski im Interview: 75 Jahre Barmer Theologische ErklärungEine Sendung im Deutschlandfunk
Podcast der Sendung zu den Barmer Thesen in ''Tag für Tag'', Deutschlandfunk



Reformierter Weltbund: Georges-Lombard-Preis 2009 für Essay zu Johannes Calvin
Reformierter Weltbund: Georges-Lombard-Preis 2009 für Essay zu Johannes CalvinPreisausschreiben: Was würde Calvin dazu sagen? Verantwortlich haushalten angesichts der heutigen Umwelt- und Finanzkrise
Um die 500-Jahresfeier zur Geburt Calvins (10. Juli 1509) gebührend zu begehen, hat der Reformierte Weltbund beschlossen, das Thema des diesjährigen Lombard-Preises dem Genfer Reformator zu widmen. Abgabetermin: 1. September beim WARC (Reformierter Weltbund) via E-Mail.



Johannes Calvin und die Reformierten heute
Johannes Calvin und die Reformierten heuteBilder, Vorträge, Berichte vom Kirchentag in Bremen
Die Psalmen - das Bilderverbot - der Geist des Kapitalismus - Postkartenaktion - Calvin-Tee - Fotogalerie



Fotogalerie: Das reformierte Zentrum - Kirchentag in Bremen
Fotogalerie: Das reformierte Zentrum - Kirchentag in BremenBilder erzählen vom Kirchentag: Mensch, wo bist du?




Verhandlungsmöglichkeiten ernsthaft nutzen
Verhandlungsmöglichkeiten ernsthaft nutzenGEKE zum Krieg um den Gazastreifen
Die Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) schließt sich dem Friedensruf der Kirchen im Nahen Osten für den Gazastreifen an. Das Wohl der Zivilbevölkerung steht über jedem politischen Interesse. Die internationale Gemeinschaft wird zu unverzüglichem Eingreifen aufgerufen.



Religionsfreiheit als Menschenrecht in Christentum und Islam
Religionsfreiheit als Menschenrecht in Christentum und IslamEin europäischer Blick auf die Universalität der Menschenrechte
Die Regionalgruppe ''Konferenz der Kirchen am Rhein'' (KKR) der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) erklärte sich am 4. Mai in Straßburg zu Religionsfreiheit, freiem Wechsel der Religion und der weltanschaulichen Neutralität des Staates.



die reformierten.upd@te 09.1
die reformierten.upd@te 09.1Das reformierte Quartalsmagazin / März 2009
Jetzt auch online als PDF: Das Magazin des Reformierten Bundes. Die Themen: Friedensarbeit, Calvinismus-Ausstellung in Berlin, reformierte Ekklesiologie, Texte aus dem Reformierten Weltbund, eine Predigt zu Johannes 19, 16-30 von Jochen Denker



Internetseite für die neue Weltgemeinschaft reformierter Kirchen
Internetseite für die neue Weltgemeinschaft reformierter Kirchenwww.reformedchurches.org
Eine neue Internetseite informiert über die Aktivitäten der im Entstehen begriffenen World Communion of Reformed Churches (WCRC), dem Zusammenschluss von Reformiertem Weltbund (WARC) und Reformiertem Ökumenischen Rat (REC).



GEKE focus 01/09
GEKE focus 01/09März-Ausgabe der Hauszeitschrift der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa
zum Download als PDF



Amerikanische Indianerchefs wollen Kirchendelegierte bei der Gründung einer neuen reformierten Kirchenorganisation willkommen heißen
Amerikanische Indianerchefs wollen Kirchendelegierte bei der Gründung einer neuen reformierten Kirchenorganisation willkommen heißenNyomi: ''Zeichen der Anerkennung gegenüber der ursprünglichen Bevölkerung des Landes''
Vertreter der Völker der Ersten Nationen werden eingeladen, sich an den Feierlichkeiten in den Vereinigten Staaten zu beteiligen, die anlässlich der Gründung einer neuen weltweiten Kirchenorganisation stattfinden.



GEKE gründet Ökumene-Fachkreis
GEKE gründet Ökumene-FachkreisBeschlüsse des Rates der GEKE in Oslo
Rat der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) vom 16.-18. Januar 2009 in Oslo – „Fachkreis Ökumene“ zur Beobachtung und Begleitung der interkonfessionellen Beziehungen – Neue Konsultationsreihe für junge evangelische Ökumenikerinnen und Ökumeniker – Konsultation und Buchprojekt zu evangelischer Bildung.



End the Violence in Gaza
End the Violence in Gaza''The rockets from Gaza aimed at Israeli communities are destructive and the suicide bombing incidents cannot be condoned ... We strongly condemn the air and ground assaults from the Israeli Defense Forces leading to senseless deaths ...'' (Reformierter Weltbund)




Leben und Werk eines europäischen Reformators
Leben und Werk eines europäischen Reformatorsvon Jörg Schmidt
Zur Eröffnung der von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und vom Reformierten Bund konzipierten Ausstellung zum Calvinjahr am 11. Januar in Hannover sprach der Generalsekretär des Reformierten Bundes, Pfrarrer Jörg Schmidt, über Calvins Werk als ''Trost-Theologie für die versammelte Gemeinde''.



''Die Theologie Calvins ist Theologie für Vertriebene, für Flüchtlinge, für Bedrohte''
''Die Theologie Calvins ist Theologie für Vertriebene, für Flüchtlinge, für Bedrohte''Generalsekretär Jörg Schmidt eröffnet die Calvin-Wanderausstellung in Hannover
Auf reformiert-info die Ansprache im Wortlaut



Calvin neu gelesen
Calvin neu gelesenEine Rezension von Jörg Schmidt
In zeitzeichen, Januar 2009 bespricht Generalsekretär Jörg Schmidt das Buch von Klaas Huizing: Johannes Calvin - und was vom Reformator übrig bleibt. Online auf http://zeitzeichen.skileon.de/



die reformierten.upd@te 08.4
die reformierten.upd@te 08.4Das reformierte Quartalsmagazin – herausgegeben im Auftrag des Reformierten Bundes – 8. Jahrgang 2008, Nr. 4 – Dezember 2008 - jetzt online als PDF auf www.reformiert-info.de




Neues Logo für Europas Protestanten
Neues Logo für Europas ProtestantenGemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) mit neuem Logo und Internetauftritt
Die Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) hat einen neuen graphischen Auftritt. Zentrales Element ist ein neues Logo, das gemeinsam mit der Berner Agentur „Büro + Webdesign“ entworfen wurde.



Bibel übersetzen
Bibel übersetzenAuf der Suche nach einer ''gerechten Sprache''
Neun Beiträge, die in die Charakteristika verschiedener Bibelübersetzungen, besonders der „Bibel in gerechter Sprache“ (BigS) und der „Neuen Zürcher Bibel“ (NZB), einführen. Von Michael Weinrich, Rainer Albertz, Georg Plasger, Jochen Denker, Magdalene L. Frettlöh, Klaus Haacker, Holger Domas, Ilka Werner und Karl Friedrich Ulrichs. Zum Download als PDF



Predigtpreis für Paolo Riccas ''Sprachwitz''
Predigtpreis für Paolo Riccas ''Sprachwitz''Waldenser-Theologe Paolo Ricca erhält Predigtpreis 2008
Bonn. Professor Dr. Paolo Ricca ist mit dem ''Predigtpreises'' des Verlags für die Deutsche Wirtschaft AG (Bonn) für sein Lebenswerk geehrt worden. Der 1936 geborene reformierte Theologe lehrte Kirchengeschichte und Praktische Theologie an der Waldenserfakultät in Rom.



''Das Gesamtkonzept der Pfarrerausbildung steht zur Diskussion''
''Das Gesamtkonzept der Pfarrerausbildung steht zur Diskussion''Gemeinsame Standards in den evang. Kirchen Europas nötig
Der Copräsident der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE), Prof. Michael Beintker, spricht in der gemeinsamen Konsultation der GEKE und der EKD zur „Ausbildung zum ordinationsgebundenen Amt“ in Berlin.



Schöne reformierte Kirche - ein neues Projekt des Reformierten Bundes
Schöne reformierte Kirche - ein neues Projekt des Reformierten Bundes16./17. November 2008 Tagung in der Französisch-reformierten Gemeinde Potsdam - die Tagung musste abgesagt werden
Reformierte Kirchen in ihrer Schönheit bekannter machen und aus reformierter Sicht über die Gestaltung von Kirchenräumen nachdenken, das will ein neues Projekt des Reformierten Bundes: „Schöne reformierte Kirche“. Auf einer Tagung in Potsdam wird das Projekt vorgestellt. Als Referent spricht Dr. Klaus Merten, Berlin über „Kirchenbau der Reformierten“.



die reformierten.upd@te 08.2
die reformierten.upd@te 08.2Das reformierte Quartalsmagazin – herausgegeben im Auftrag des Reformierten Bundes – 8. Jahrgang 2008, Nr. 2 – Juni 2008 - jetzt online als PDF auf www.reformiert-info.de




Position der evangelischen Kirchen Europas zur Sterbehilfe in Vorbereitung
Position der evangelischen Kirchen Europas zur Sterbehilfe in VorbereitungKonsultationsprozesses in der GEKE
Der „Fachkreis Ethik“ der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) hat in der vergangenen Woche in Wien eine Konsultation zum Thema Sterbehilfe durchgeführt. Ziel war die Vorbereitung einer gemeinsamen Position der evangelischen Kirchen in Europa zu fragen der Sterbebegleitung und der Sterbehilfe.



Finanzlage des Reformierten Bundes
Finanzlage des Reformierten BundesVon Arno Schilberg
Der Schatzmeister des Reformierten Bundes, Dr. Arno Schilberg berichtet über die Finanzsituation des Reformierten Bundes und die „Calvin-Stiftung zur Förderung des Reformierten Protestantismus“.



''Wenn der Herr will, werden wir leben und dies und das tun.''
''Wenn der Herr will, werden wir leben und dies und das tun.''Eine Bibelarbeit zu Jakobus 4,13-15 (16-5,6). Von Peter Bukowski
„Bring Leben ins Leben“ – das Motto des 2. ökumenischen Kirchentags in Lippe am 16./17. Mai 2008 meditiert Peter Bukowski mit den Worten des Jakobus. Das Motto wird konkret, richtet sich gegen die „unheimliche Macht des Mammon“ und mahnt, den „Lebensstil der Geiz- und Giergesellschaft“ nicht zu übernehmen.



Entwicklungen im Reformierten Bund
Entwicklungen im Reformierten BundEinige Hinweise zum Stand in den verschiedenen Arbeitsbereichen des Reformierten Bundes. Von Jörg Schmidt
Seit 2006 befindet sich die Geschäftsstelle des Reformierten Bundes in Hannover, arbeitet Pfarrer Jörg Schmidt als Generalsekretär des Bundes. Mit seiner Wahl hat das Moderamen eine Akzentverlagerung der Arbeit des Bundes beschlossen. Vor dem Jahr 2009 mit den verschiedenen Ereignissen zu „calvin09“ liegt nun ein Zwischenbericht des Generalsekretärs über die Arbeit im Bund vor.



Globalisierung ist kein Schicksal - eine andere Welt ist möglich
Globalisierung ist kein Schicksal - eine andere Welt ist möglichBericht zur Accra-Nacharbeit des Reformierten Bundes in Deutschland. Von Martina Wasserloos-Strunk
Der Reformierte Bund ist seit 2002 Mitglied bei ATTAC, dem Netzwerk, das sich selbst versteht als „Bildungsbewegung mit Aktionscharakter und Expertise“. Martina Wasserloos-Strunk vertritt als Delegierte den RB bei ATTAC. Diese Arbeit ist Teil der Ausführung der Beschlüsse der Generalversammlung des Reformierten Weltbundes 2004 in Accra.



Die Vorbereitungen zum Calvin-Jahr laufen gut
Die Vorbereitungen zum Calvin-Jahr laufen gutVon Jörg Schmidt
Ein Überblick über den Stand der Planung: Ausstellungen, Tagungen, Bücher …



Achim Detmers ist Calvin-Beauftragter
Achim Detmers ist Calvin-BeauftragterEine Projektstelle zum Calvinjahr 2009
„Calvinjahr 2009“ heißt die neue Projektstelle des Reformierten Bundes. Dr. Achim Detmers betreut sie ab Februar 2008.



„Gerechte Sprache“
Vom Anspruch neuerer Bibelübersetzungen
Auf seiner Sitzung vom 12./13. Oktober hat das Moderamen des Reformierten Bundes beschlossen, sich mit dem Anspruch neuerer Bibelübersetzungen auseinanderzusetzen, in „gerechter Sprache“ verfasst zu sein.



Ökumene mit Leben füllen
Ökumene mit Leben füllenPeter Bukowski plädiert für einen ökumenischen Realismus
In einem Gespräch mit dem Journalisten Rüdiger Durth (Berlin) plädierte der Moderator des Reformierten Bundes für einen „ökumenischen Realismus“.



Calvinjahr 2009
Calvinjahr 2009Planungen zum Jubiläumsjahr
Am 10. Juli 2009 jährt sich der Geburtstag Johannes Calvins zum 500. Mal. Dieses Datum ist für den Reformierten Bund – in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche in Deutschland – Anlass, im Jahr 2009 nachdrücklich auf diesen Reformator und die von ihm ausgehenden Wirkungen aufmerksam zu machen: mit etlichen Veranstaltungen, mit verschiedenen Aktionen, mit neu erstellten Materialien für die Gemeindearbeit, mit Internet-Informationen und anderem mehr.



Angemessen und Erkenntnis fördernd
Angemessen und Erkenntnis förderndBezeichnung des Neoliberalismus
Der Moderator des Reformierten Bundes, Dr. Peter Bukowski, verteidigt die Charakterisierung des neoliberalen Wirtschaftssystems als "Imperium".