Aktuelle Termine


UEK: 200 Jahre Union zwischen lutherischen und reformierten Kirchen
Veranstaltungen in den Jahren 2017, 2018 und 2021
Im Jahr 2017 wird nicht nur 500 Jahre Reformation, sondern auch 200 Jahre Unionen zwischen lutherischen und reformierten Kirchen gefeiert.


Mit Kindern nach Goldenstedt und Jugendlichen nach Kroatien
Freizeiten und Bildungsmaßnahmen für 2018 im Überblick
Die Evangelisch-reformierte Kirche hat ihr Freizeitprogramm für das Jahr 2018 veröffentlicht. In dem Programmheft finden sich mehr als 50 Freizeiten und Seminare für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.


Theologie - wie geht das?
Leuenberg (Basel, Schweiz), 16.-19. Juli 2018
49. Internationale Tagung der Karl Barth-Gesellschaft


'Ach was?': Kirche mit 400 Veranstaltungen
28. April - 7. Oktober 2018, Landesgartenschau Bad Schwalbach
Mit einem mobilen Gotteshaus präsentieren sich die Kirchen auf der Hessischen Landesgartenschau in Bad Schwalbach ab dem 28. April. Rund um die LichtKirche können Gäste über 400 kirchliche Veranstaltungen erleben. Unter anderem stehen Lesungen, Konzerte, Mitmach-Aktionen und ein Pilgerweg 'Querbeet auf Gottes Spuren' auf dem Programm.




Gelebte Tradition - Barmer Theologische Erklärung
Bis 1. Juli 2018, St. Katharinen, Braunschweig
Protestantismus und Ideologie(n) - Ausstellung


Westfalen: Konfi-Backaktion 5.000 Brote
Kostenloses Aktionsset: Anmeldeschluss am 1. Juli
Der Anmeldeschluss für die große Back-Aktion "5.000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt" rückt näher. Für alle Kirchengemeinden, die sich bis zum 1. Juli anmelden, gibt es ein Aktionsset.


Nachbarschaftstreffen 'Was ist der Mensch?': neuer Ort
Herford, 23. September 2018
46. Nachbarschaftstreffen Reformierter Gemeinden Ostwestfalen und Südwestniedersachsen


Reise zum Worship Symposium in Grand Rapids/Michigan
22.-28.1.2019 (Anmeldung bis 29.7.18)
Im Januar 2019 wird eine kleine Gruppe deutscher worship leaders nach Grand Rapids/Michigan reisen, um dort am jährlichen Worship Symposium des Calvin Institute of Christian Worship teilzunehmen.


Theaterworkshops Menschenrechte - kreative und theaterpraktische Methoden
1.-2. September 2018, Hofgeismar // 6.-7. Oktober 2018, Eckersdorf
Was haben die Menschenrechte mit mir zu tun? Hat jeder Mensch das Recht, Rechte zu haben? Was prägt mich und meinen Blick?
Wo stehe ich in dieser Welt – und wie anderen Menschen gegenüber? Wie selbstverständlich sind mir meine Rechte?


1 - 10 (11) > >>

Konvent Nord

Eine Arbeitsgruppe des Reformierten Bundes

"lebens-wert" - eine Arbeitshilfe zur Bioethik, hrsg. vom Konvent Nord im Reformierten Bund

Der Konvent Nord versteht seine Aufgabe darin, gesellschaftspolitische Themen aus reformierter Sicht zu bedenken und Arbeitshilfen für Schule und Erwachsenenbildung zu erstellen.

Arne Hilke
Bentloger Str. 25
28755 Bremen

Der Konvent Nord ist eine Arbeitsgruppe innerhalb des Reformierten Bundes. Ihm gehören momentan 23 Personen an, von denen stets eine Anzahl von 10-15 Personen zu den halbjährlichen Tagungen erscheint. Aufgrund der Wohnorte der Teilnehmer finden die Treffen dabei meist in den Städten Göttingen, Hannover, Bremen, Emden und Hamburg statt. Die Mitglieder verteilen sich auf einen Bereich mit den Eckpunkten Bremerhaven (Norden), Emden (Westen), Potsdam (Osten) und Göttingen (Süden). Zudem haben wir ein Mitglied aus Dresden; der Konvent ist somit auch offen für Mitglieder mit einem weiteren Anreiseweg. Viele der Mitglieder sind Pastoren, vor allem rüstige Ruheständler haben im Konvent Nord Tradition. Außerdem stehen mehrere Laien (v.a. aus den Kirchenräten) auf der Mitgliederliste des Konvents. Der Konvent legt Wert darauf, eine derart gemischte Zusammensetzung auch in der Zukunft zu besitzen und ist stets auf der Suche nach weiteren, engagierten Mitstreitern. Die Vorsitzendenarbeit im Konvent Nord ist inzwischen themengebunden und wechselt somit in der Regel jeweils mit der Wahl eines neuen Themas.

Gentechnik und Wirtschaftsethik

Seine Hauptaufgabe sieht der Konvent Nord darin, gesellschaftspolitische Themen für die Gemeindearbeit aufzuarbeiten. Nach der Beschäftigung mit dem Bereich der Gentechnik/Bioethik von Ende 2000 bis Anfang 2004 ist nun die Wirtschaftsethik Thema. Sowohl grundlegende Überlegungen als auch Beschäftigungen mit z.B. dem Accra-Bekenntnis wurden durchgeführt. Die Arbeit an diesem Thema wird im Laufe des Jahres 2008 abgeschlossen werden. Ziel ist es, wie bei der Bioethik auch zur Wirtschaftsethik eine Sammlung an Arbeitshilfen für Gemeinden, Schulen und für die Erwachsenenbildung zu erstellen und zu veröffentlichen. Für die Folgezeit bittet der Konvent um Anregungen, mit welchen Themen er sich aus Sicht der Gemeinden beschäftigen sollte. Hierzu muß erwähnt werden, daß die Bioethik-Arbeitshilfensammlung ("lebens-wert") großen Anklang gefunden hat. Dem Konvent wurden viele positive Rückmeldungen mitgeteilt, u.a. wurde die Broschüre in die Literaturlisten von Abiturplänen aufgenommen, sie wurde und wird im Unterricht verwendet, wird von anderen Vereinen und Organisationen mitempfohlen und fand in den Bildungswerken der Landeskirchen Beachtung. Der Konvent Nord trägt somit dazu bei, den Bekanntheitsgrad des Bundes durch wissenschaftlich fundierte Ausarbeitungen für die Gemeindearbeit zu erhöhen und stärkt das reformierte Profil durch den für diese Tradition gewohnt kritischen Blick.


Arne Hilke
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
17. November, Konvent in Hannover

Eine neue Arbeitshilfe zur Wirtschaftsethik für Gemeinden, Schulen und Erwachsenenbildung steht kurz vor der Veröffentlichung.
 

Nach oben   -   E-Mail  -   Impressum   -   Datenschutz