Per Mausklick in Calvins Dogmatik
Die Institutio online Das "Hauptwerk" Johannes Calvins, die Institutio christianae religionis, auf Deutsch: Unterricht in der christlichen Religion, Fassung von 1559, übersetzt 1955 von Otto Weber.

Das Leben Johannes Calvins und seine Theologie kurz und bündig
6 x 2 Seiten über Calvins Leben und Theologie
Vorlagen für Gemeindebriefe Dass Calvin anders war als er vielfach dargestellt wird, das sollen auch die Gemeindemitglieder erfahren, die durch den Gemeindebrief regelmäßig informiert werden.

Der Reformator Genfs in Unterricht, Gottesdienst, Film und Freizeit
Johannes Calvin für Jugendliche Lernvergnügen mit Theater, Spiel, Gesang und Infos zum Reformator Johannes Calvin

Der Genfer Reformator angekommen in den modernen Medien
500 Jahre Johannes Calvin - Video, Audio, MP3, Podcast Endlich gibt es sie: moderne Video- oder Audio-Beiträge zu Johannes Calvin. Material für Schule, Konfirmandenunterricht, Erwachsenenbildung. Eine Sammlung, die wächst.

Wann ist die Ausstellung wo zu sehen?
Calvin-Ausstellung on tour Dreizehn Ausstellungen touren quer durch Deutschland und Österreich, eine durch die Schweiz. Insgesamt sind es bisher 136 Gemeinden/Institutionen in Deutschland. Auch in Ihrer Nähe wird sie zu sehen sein.

Weitere Calvinseiten:

Link zur EKD-Seite www.calvin.de

Link zur internationalen Calvinseite

Link zur niederlaendischen Calvinseite www.calvijn2009.nl

Ständig neue Beiträge:

Link zu Fehlurteilen, Verdrehungen, Ueble Nachreden

Link zu Der Calvin zum Sonntag

Calvin-Predigten
Calvin-Studienausgabe in 8 Bänden
Schriften Calvins neu aufgelegt und kommentiert
hrsg. von Eberhard Busch, Christian Link, Matthias Freudenberg, Alasdair Heron, Peter Opitz, Ernst Saxer, Hans Scholl

Übersicht auf der Internetseite des Neukirchner Verlags:
http://neukirchener-verlage.de/index.php?action=suche&subaction=einfach&var=&sucheID=84832

Titel der einzelnen Bände:

1.1: Reformatorische Anfänge 1533-1541

1.2: Reformatorische Anfänge 1533-1541

2: Gestalt und Ordnung der Kirche

3: Reformatorische Kontroversen

4: Reformatorische Klärungen

5.1: Der Brief an die Römer

5.2: Der Brief an die Römer

6: Der Psalmen-Kommentar

7: Predigten über das Deuteronomium und den 1. Timotheusbrief (1555-1556)

8: Ökumenische Korrespondenz



Christi Himmelfahrt in reformierten Katechismen

Was gewinnen wir Gutes aus Christi Himmelfahrt? Was nutzt sie uns?

Der von Calvin verfasste Genfer Katechismus (1545) und der Heidelberger von 1563 fragen geradezu modern nach dem Nutzen der Himmelfahrt. Die Antworten entfalten den vielfachen Nutzen für uns: die Pforte des Himmels wird geöffnet und vor dem Thron Gottes haben wir in Jesus Christus einen Fürsprecher.

Genfer Katechismus von 1545

Fragen 77 - 79:
77. Was gewinnen wir Gutes aus der Himmelfahrt?
Sie bringt einen doppelten Nutzen. Weil nämlich Christus in unserm Namen in den Himmel eingegangen ist, so wie er auch um unseretwillen zur Erde herabstieg, hat er uns den Zugang dorthin geöffnet, so dass uns die Tür offen steht, die vorher wegen der Sünde geschlossen war. Darüber hinaus erscheint er vor Gottes Angesicht als unser Vermittler und Anwalt [Röm 6,8-11; Hebr 7,25].
78. Aber hat sich Christus bei seiner Aufnahme in den Himmel nun so von uns zurückgezogen, dass er nicht mehr bei uns sein könnte?
Überhaupt nicht. Er hat im Gegenteil zugesagt, er werde bei uns sein bis ans Ende der Welt [Mt 28,20].
79. Ist dies als leibliche Gegenwart zu verstehen, dass er bei uns weilt?
Nein. Es muss unterschieden werden: sein Leib ist in den Himmel aufgenommen; seine Kraft hingegen ist überall ausgebreitet [Lk 24,51; Apg 2,33].

Heidelberger Katechismus von 1563

Fragen 49 - 50

Frage 49: Was nützt uns die Himmelfahrt Christi?
Erstens: Er ist im Himmel
vor dem Angesicht seines Vaters
unser Fürsprecher.
Zweitens:
Wir haben durch unseren Bruder Jesus Christus
im Himmel die Gewissheit,
dass er als das Haupt uns, seine Glieder,
auch zu sich nehmen wird.
Drittens:
Er, sitzend zur Rechten Gottes,
sendet seinen Geist zu uns,
der uns Kraft gibt,
zu suchen, was droben ist,
und nicht das, was auf Erden gilt.

Frage 50: Warum wird hinzugesetzt "er sitzt zur Rechten Gottes"?
Christus ist dazu in den Himmel erhöht worden,
dass er sich dort erweise
als das Haupt seiner Kirche,
durch das der Vater alles regiert.

Christi Himmelfahrt - Himmelfahrtstag 13. Mai 2010 >>>

 

Nach oben   -   E-Mail  -   Impressum   -   Datenschutz