Weniger Evangelische in Lippe

Die Lippische Landeskirche gibt den Stand ihrer Mitgliederzahlen bekannt

163.000 Menschen gehören der Kirche an. Doch über tausend Austritten und dreitausend Sterbefaällen stehen weniger Wiedereintritte und Taufen gegenüber. Die Tendenz ist gleichbleibend.

Kreis Lippe. Rund 163.000 Menschen gehörten zum Stichtag 31.12.2016 der Lippischen Landeskirche an, fast die Hälfte der Einwohner im Kreis Lippe (Einwohnerzahl rd. 350.000). Dennoch ist der Rückgang der Mitgliederzahl spürbar, ein Jahr zuvor zählte die Lippische Landeskirche noch rund 166.000 Mitglieder. Dies entspricht einem Rückgang von etwa 2 Prozent.

Die Gründe hierfür sind unterschiedlich: Den größten Anteil hat die Altersentwicklung, aber auch Austritte spielen eine Rolle. So sind 3.077 Mitglieder der Lippischen Landeskirche im vergangenen Jahr verstorben und 1.125 Menschen traten aus. Demgegenüber stehen 162 Wiedereintritte und Aufnahmen sowie 1.210 Taufen.

Zum Vergleich: Im Jahr 2015 waren 1.096 Menschen aus der Lippischen Landeskirche ausgetreten, bei 125 Wiedereintritten und Aufnahmen sowie 1.060 Taufen. Die Lippische Landeskirche ist nahezu deckungsgleich mit dem Gebiet des Kreises Lippe. Sie umfasst 69 Kirchengemeinden in vier reformierten und einer lutherischen Klasse (Kirchenkreis). Infos: www.lippische-landeskirche.de


Birgit Brokmeier, Öffentlichkeitsreferentin der Lippischen Landeskirche/gr

Artikel auf der Homepage der Lippischen Landeskirche

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
 

Nach oben   -   E-Mail  -   Impressum   -   Datenschutz