Per Mausklick in Calvins Dogmatik
Die Institutio online Das "Hauptwerk" Johannes Calvins, die Institutio christianae religionis, auf Deutsch: Unterricht in der christlichen Religion, Fassung von 1559, übersetzt 1955 von Otto Weber.

Das Leben Johannes Calvins und seine Theologie kurz und bündig
6 x 2 Seiten über Calvins Leben und Theologie
Vorlagen für Gemeindebriefe Dass Calvin anders war als er vielfach dargestellt wird, das sollen auch die Gemeindemitglieder erfahren, die durch den Gemeindebrief regelmäßig informiert werden.

Der Reformator Genfs in Unterricht, Gottesdienst, Film und Freizeit
Johannes Calvin für Jugendliche Lernvergnügen mit Theater, Spiel, Gesang und Infos zum Reformator Johannes Calvin

Der Genfer Reformator angekommen in den modernen Medien
500 Jahre Johannes Calvin - Video, Audio, MP3, Podcast Endlich gibt es sie: moderne Video- oder Audio-Beiträge zu Johannes Calvin. Material für Schule, Konfirmandenunterricht, Erwachsenenbildung. Eine Sammlung, die wächst.

Wann ist die Ausstellung wo zu sehen?
Calvin-Ausstellung on tour Dreizehn Ausstellungen touren quer durch Deutschland und Österreich, eine durch die Schweiz. Insgesamt sind es bisher 136 Gemeinden/Institutionen in Deutschland. Auch in Ihrer Nähe wird sie zu sehen sein.

Weitere Calvinseiten:

Link zur EKD-Seite www.calvin.de

Link zur internationalen Calvinseite

Link zur niederlaendischen Calvinseite www.calvijn2009.nl

Ständig neue Beiträge:

Link zu Fehlurteilen, Verdrehungen, Ueble Nachreden

Link zu Der Calvin zum Sonntag

Calvin-Predigten
Calvin-Studienausgabe in 8 Bänden
Schriften Calvins neu aufgelegt und kommentiert
hrsg. von Eberhard Busch, Christian Link, Matthias Freudenberg, Alasdair Heron, Peter Opitz, Ernst Saxer, Hans Scholl

Übersicht auf der Internetseite des Neukirchner Verlags:
http://neukirchener-verlage.de/index.php?action=suche&subaction=einfach&var=&sucheID=84832

Titel der einzelnen Bände:

1.1: Reformatorische Anfänge 1533-1541

1.2: Reformatorische Anfänge 1533-1541

2: Gestalt und Ordnung der Kirche

3: Reformatorische Kontroversen

4: Reformatorische Klärungen

5.1: Der Brief an die Römer

5.2: Der Brief an die Römer

6: Der Psalmen-Kommentar

7: Predigten über das Deuteronomium und den 1. Timotheusbrief (1555-1556)

8: Ökumenische Korrespondenz



3. Sonntag nach Epiphanias

Gebete von Sylvia Bukowski

''Herr der Welt ... Zeig uns in aller Verschiedenheit das Verbindende''

Herr der Welt,
mit allen Geschöpfen loben wir deine mächtigen Taten.
Dein Erbarmen kennt keine Grenzen
deine Gerechtigkeit richtet überall auf der Erde
Erniedrigte und Bedrückte auf.
Auch Tiere und Pflanzen stehen unter deinem Schutz
und preisen dich für deine Güte.
Gott, lehre uns,
die Vielstimmigkeit deines Lobs zu achten.
Erfülle uns mit Achtsamkeit
für alle, die deinem Namen singen,
auch wenn wir ihre Sprache nicht verstehen.
Lass uns auch in fremden Religionen
Spuren deiner Herrlichkeit erkennen
und ihnen mit Respekt und Herzlichkeit begegnen.
Zeig uns in aller Verschiedenheit
das Verbindende
und verhindere,
dass das, was uns trennt,
Grund zu Missachtung und Feindseligkeit wird.

Gnädiger Gott,
wir danken dir,
dass wir im Glauben an dich
mit so vielen Menschen
aus allen Teilen der Erde zusammengehören.
Wir bitten dich,
lass die Unterschiede in Herkunft, Alter, Kultur und Frömmigkeit
uns nicht gegen einander aufbringen.
Verbinde uns in aller Verschiedenheit
im Hören auf dein Wort
und im Handeln nach deinem Willen.
Lass uns gemeinsam Spuren deiner Güte erkennen
mitten in der Zerrissenheit unserer Welt
und darauf trauen,
dass du Versöhnung schaffst unter den Völkern
und Frieden ausbreitest auf der ganzen Erde.
Hilf uns, unserer Hoffnung Ausdruck zu geben,
alle Feindbilder zu überwinden
und neu auf die Menschen zuzugehen,
die wir bisher gemieden haben.
Gott, hilf, dass wir uns gegenseitig stärken,
unseren Glauben beherzt zu bekennen,
und mach uns bereit,
für einander einzustehen, wenn Zweifel kommen.
Deine Barmherzigkeit
sei unser Leitstern,
wo immer wir in deinem Namen zusammenkommen.

Sylvia Bukowski

Gesammelte Materialien für den Gottesdienst

Grundlage ist die aktuelle Perikopenordnung der evangelischen Kirche.
3. Sonntag nach Epiphanias

Gott, laß uns aus der weltweiten Kirche Zuversicht und Impulse empfangen für unsere eigene kirchliche Arbeit.
 

Nach oben   -   E-Mail  -   Impressum   -   Datenschutz