Zum Glauben gehört auch Wissen

Für reformierte Christen gibt es keine Instanz, die festlegt, was zu glauben ist. Was gelehrt und gepredigt wird, soll im Einklang mit der Bibel stehen. Darauf zu achten ist auch die Aufgabe jedes Gemeindemitglieds. Ein hoher Anspruch!

"Wahrer Glaube ist nicht allein eine zuverlässige Erkenntnis durch welche ich alles für wahr halte, was uns Gott in seinem Wort offenbart hat, ..." Der Heidelberger Katechismus (Frage 21) betont die Wichtigkeit des Wissens für den Glauben. Jedes Gemeindemitglied sollte so viel wie möglich wissen, damit es seinen Glauben begründen und weitergeben kann.

In der aktuellen Situation wird das aus verschiedenen Gründen wieder wichtig: Der christliche Glaube steht zunehmend in einem Wettbewerb mit anderen Religionen und Glaubensrichtungen und sieht sich den Fragen und Verdächtigungen kritischer Mitmenschen ausgesetzt.

Deshalb ist es wichtig, den 
D i s k u r s  über Glaubensfragen und theologische Zusammenhänge in den Kirchen zu beleben und sich in weltanschauliche Diskussionen einzubringen. Zu diesem Zweck haben wir einen BLOG eingerichtet. (gr)

Johannes a Lasco Bibliothek Große Kirche Emden

Forschungsstätte für den reformierten Protestantismus

Bibliothek - Archiv - Museum - Ausstellungsraum - Tagungsort

Im Jahr 1993 gründeten die Evangelisch-reformierte Kirche und die Evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Emden die Stiftung Johannes a Lasco Bibliothek Große Kirche Emden. Organe der kirchlichen Stiftung bürgerlichen Rechts sind das Kuratorium und der Vorstand.
Die Große Kirche, ehemals größte Kirche in der Stadt Emden, wurde im Verlauf des Zweiten Weltkrieges durch einen Bombenangriff zerstört. Der Chor aus dem 15. Jahrhundert blieb auch lange nach dem Krieg als Ruine und Mahnmal stehen und wurde zwischen 1992 und 1995 in einen Bibliotheksneubau integriert, der Altes und Neues architektonisch verbindet. Die Finanzierung des Neubaus wurde durch die Evangelisch-reformierte Kirche, die Stiftung Niedersachsen, das Land Niedersachsen und die Stadt Emden ermöglicht.
Als international anerkannte Forschungsstätte für den reformierten Protestantismus beherbergt die Johannes a Lasco Bibliothek eine einmalige Spezialbibliothek für den genannten Bereich. Darüber hinaus dient sie aber auch als Veranstaltungsraum für Konzerte und Ausstellungen.

Die Johannes a Lasco Bibliothek ist weltweit in verschiedene Netzwerke eingebunden und kooperiert mit der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE).

Internet: www.jalb.de

Vorstand

Dr. J. Marius J. Lange van Ravenswaay
Wissenschaftlicher Vorstand
tel. +49 (0) 4921 9150 - 11
oder +49 (0) 4954 5388
drlvr@jalb.de

Wilhelm Neef
Wirtschaftlicher Vorstand
tel. +49 (0) 4921 9150 - 12
wneef@jalb.de

Quelle: www.jalb.de

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
Links, wichtige Internetseiten

 

Nach oben   -   E-Mail  -   Impressum   -   Datenschutz